TB Uphusen: Die Oberliga-Uhr tickt seit Freitag wieder

Uphusen - Seit Freitagmittag ist es nun amtlich: Für den TB Uphusen tickt die Oberliga-Uhr wieder. So konnte der TuS Lingen trotz intensiver Bemühungen und Fristverlängerung seitens des NFV keinen Ersatz für zwei kurzfristig abgesprungene Großsponsoren finden und zog sein Fußball-Team nun offiziell zurück.

Damit ist der Weg für den eigentlich bereits abgestiegenen TBU frei. „Wir haben zwar noch kein Schreiben erhalten, allerdings hat uns der Spielausschussvorsitzende Jürgen Stebani bereits telefonisch die Nachricht übermittelt.

Zwar liefen unsere Planungen bisher nur für die Landesliga, doch haben wir eine Mannschaft mit so viel Qualität zusammengestellt, dass sie auch in der Oberliga wettbewerbsfähig sein wird. Aber natürlich werden wir uns jetzt nach weiteren Verstärkungen umsehen. Noch einmal werden wir nicht so blauäugig die Oberliga angehen“, so der sportliche Leiter des TBU, Markus Nesemann.

vst

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Eröffnung der Jazzahead 

Eröffnung der Jazzahead 

Meistgelesene Artikel

1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

Kommentare