Unter harten Bedingungen

Gut besucht waren am Wochenende die Crosslauf-Kreismeisterschaften in Etelsen. Unser Bild zeigt den U10-Start.

Das war Crosslauf,wie er sein muss. Die Kreismeisterschaft am Etelser Schloss war am Wochenende eine Herausforderung für die 94 angetretenen Aktiven aus zwölf LGKV-Vereinen bei Regen auf nassem Geläuf mit einigen Bergpassagen.

VON HELMUT BEHRMANN

Etelsen – Wie erwartet wurden Sophie Marie Kohlhase (Verden) und Abiel Hailu (Oyten) ihrer Favoritenrolle mit Doppelsiegen in den Läufen über 2050 und 6100 Metern gerecht. Ihre beiden Vereine holten auch mit 15 für den LAV Verden und acht für den TV Oyten die meisten Kreismeistertitel. Stark auch zeigten sich die Läufer vom TSV Achim mit fünf und vom TSV Morsum und TSV Etelsen mit je vier Titeln. Kreismeister stellten zudem der TSV Uesen, TSV Thedinghausen, TSV Cluvenhagen und TSV Wechold-Magelsen.

Im ersten Rennen des Tages der Männer und männlichen Jugend über 2050 Meter siegte Hailu ebenso überlegen nach 7:36 Minuten wie im zweiten Lauf der Frauen und Jugend über 2050 Meter Kohlhase nach 9:40 Minuten. Flott unterwegs waren auch Fisha Werede (Oyten) mit 8:02 Minuten und U18-Sieger Lennart Lenz (Verden) mit 8:20 Minuten knapp vor U20- Sieger Simon Mohrmann vom TSV Uesen. Über die gleiche Strecke von 2050 Meter liefen gemeinsam die U14-Jugendlichen. Hier war M12- Kreismeister Leon Schimpf (Verden) mit 10:09 Minuten klar vorn, ihm auf den Fersen blieb Skrolan Wilkens vom TV Oyten, die als W13-Kreismeisterin mit 10:39 Minuten beeindruckte.

Die jüngsten Jahrgänge U12 und U10 hatten 1020 Meter zu bewältigen. Im U12-Rennen gab es einen spannenden Zieleinlauf, den Olaf Gottmann als M10-Kreismeister mit 5:07 Minuten eine Sekunde vor M11-Kreismeister Tim Marquardt und eine weitere Sekunde vor W11-Kreismeisterin Sinja Rohr (alle vom LAV Verden) für sich entschied. Knapp ging es auch im U10-Rennen zu. Als schnellster Junge kam Felix Asendorf nach 5:21 Minuten nur zwei Sekunden vor W09-Kreismeisterin Luca Eilers, beide vom TV Oyten, ins Ziel.

Im abschließenden Rennen über 6100 Meter hatte Abiel Hailu am Ende nach 21:51 Minuten 92 Sekunden Vorsprung auf Fisha Werede. Frauensiegerin Sophie Kohlhase benötigte 27:47 Minuten, nur fünf von 18 angetretenen Männern erreichten vor ihr das Ziel.

Die komplette Ergebnisliste ist wie immer bei www.lgkv.de einzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bilder: Bayern gewinnt irres Pokalspiel gegen Bremen

Bilder: Bayern gewinnt irres Pokalspiel gegen Bremen

Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Meistgelesene Artikel

Nahe dran an der Perfektion

Nahe dran an der Perfektion

Schock in der Nachspielzeit – 2:2

Schock in der Nachspielzeit – 2:2

David Airich: Der bescheidene Leader

David Airich: Der bescheidene Leader

Lindhorst-Aus hinterlässt Geschmäckle

Lindhorst-Aus hinterlässt Geschmäckle

Kommentare