Bassens Trainer sieht gerechtes Remis / Trimpert und Willms treffen

2:2 – und Okrongli verlängert

Schneller als ihre Gegenspielerin: Bassens Ann-Kristin Willms erzielte nach dem Wechsel die 2:0-Führung. Aber die reichte am Ende gegen Apensen nicht zum Sieg.
+
Schneller als ihre Gegenspielerin: Bassens Ann-Kristin Willms erzielte nach dem Wechsel die 2:0-Führung. Aber die reichte am Ende gegen Apensen nicht zum Sieg.

Bassen – Mit einem 2:2 (1:0)-Unentschieden gegen den TSV Apensen starteten die Bezirksliga-Fußballerinnen des TSV Bassen in die neue Saison. Auch wenn seine Mannschaft dabei eine 2:0-Führung verspielte, zeigte sich Trainer Bastian Okrongli nicht unzufrieden. Gleichzeitig gab er bekannt, dass er den Grün-Roten auch weiterhin bis einschließlich der Saison 2023/24 zur Verfügung steht.

„Ohne ein Testspiel in der Vorbereitung haben wir, abgesehen von den ersten Minuten, eine gute Leistung geboten. Dabei hat sich meine Mannschaft als Einheit präsentiert. Aufgrund der Vielzahl an Chancen auf beiden Seiten wäre auch ein 5:5 möglich gewesen. Letztlich müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein“, sprach Okrongli von einem gerechten Unentschieden.

Noch zu Beginn der Partie war den Gastgeberinnen die lange Pause anzumerken. Vor allen Dingen im Aufbauspiel waren doch einige Abspielfehler zu erkennen. Nur gut, dass sich Torhüterin Jennifer Schmidt von der anfänglichen Nervosität nicht anstecken ließ und ihre Farben vor einem möglichen Rückstand bewahrte. Mit zunehmender Dauer fand die Okrongli-Elf dann aber zu ihrem Spiel. In der 30. Minute hatte Ann-Kristin Willms die Führung auf dem Fuß. Doch sie scheiterte an Apensens Torfrau. In der 37. Minute dann aber die verdiente Führung. Nach Foul an Alexia Weigandt zimmerte Joelle-Laureen Trimpert den fälligen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel – 1:0. Nach dem Wechsel erhöhte Ann-Kristin Willms nach Zuspiel von Alexia Weigandt mit einem Lupfer auf 2:0 (51.). In der Folge kamen die Gäste dann deutlich besser ins Spiel. Vermochte Laura Edert den Anschlusstreffer in der 60. Minute mit einer Rettungstat auf der Linie noch zu verhindern, war es in der 67. Minute so weit. Per Freistoß verkürzte Pia Michelle Teetz für Apensen auf 1:2. Im Anschluss hätten Weigandt (71.) und Hannah Maruschke (76.) für die vorzeitige Entscheidung sorgen können, scheiterten jedoch denkbar knapp. Besser machten es die Gäste auf der anderen Seite. Vier Minuten vor dem Ende traf Jana Drechsel zum letztlich verdienten 2:2-Endstand.

TSV Bassen: Schmidt - Weigandt, Trimpert, Edert, Gäbelein, Willms, Kobelt, Lübkemann, Maruschke (28. Schwarz/46. Allert), Dierßen (25. Werth), Krantz.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben

Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben

Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben
Ein Auftakt nach Maß – 26:24

Ein Auftakt nach Maß – 26:24

Ein Auftakt nach Maß – 26:24
Fragge lässt Vampires verzweifeln

Fragge lässt Vampires verzweifeln

Fragge lässt Vampires verzweifeln
Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Kommentare