Ulrike Hatzl triumphiert auf Fürst Flick Flack

Gut in Form: Ulrike Hatzl gewann auf Fürst Flick Flack in Ritterhude eine Dressurpferdeprüfung Kl. A.
+
Gut in Form: Ulrike Hatzl gewann auf Fürst Flick Flack in Ritterhude eine Dressurpferdeprüfung Kl. A.

Verden – Auch an diesem Wochenende zog es die Reiter und Reiterinnen aus dem Verdener Raum auf die Dressurplätze im Umland.

Den Grundstein für ein erfolgreiches Wochenende legte Annegret Bohnsack bei den Elmlohe Open, als sie für den RV Aller-Weser mit Le Plüsch eine Dressurprüfung der Klasse A* gewann. Auf dem Springplatz schrammte ihre Vereinskollegin Emilia Haase knapp am Sieg vorbei. In der zweiten Abteilung eines L-Springens wurde sie mit Rollercoaster zweite.

Otto Walter startete in Vreschen-Bokel. In der M*Dressur, sowie dem Pendant auf M**-Niveau erreichte er mit Domanio und Valentino mehrere gute Platzierungen. Mit Valentino schnappte er sich den fünften Platz in der S*-Dressur. Mit dem 12-jährigen Wallach kam er auf 66,071 Prozent. Im St. Georg Spezial, das für sieben- bis neunjährige Pferde ausgeschrieben war, belegte der Reiter vom RV Aller-Weser mit Leidenschaft Platz drei bei einer Wertung von 65,772 Prozent.

Auch Hannes Baumgart verzeichnete einen noch nicht geehrten Erfolg. Er gewann in Ützingen die abschließende Dressurpferdeprüfung der Klasse L. Mit dem fünfjährigen Fandango (Foundation x MV Wind Dancer) erreichte er eine Wertung von 7,80. Der Samstag startete mit einem Erfolg von Britta Baumgart auf L**-Niveau. Mit Gouverneur jun. (Governor x MV Bordeaux) erreichte sie eine 8,40. Mit Flanagan Dream platzierte sie sich zudem in der M*-Dressur. Bettina Unger sicherte sich zum Schluss noch einen zweiten Platz in einer A*-Dressur mit Fabienne. Der Sonntag setzte sich mit einigen Erfolgen der Familie Baumgart fort. In der ersten Prüfung, einer M**-Dressur, wurde Britta Baumgart mit D’avenir zweite und Hendrik mit Qudamm dritter. Ähnliche Resultate auch auf S*-Level. Britta belegte Platz zwei, Hendrik Platz vier, Maja Flemming wurde sechste mit Eternity. Um den erfolgreichen Tag abzurunden, belegte Jörn Kubelke mit DeeJay Platz zwei in einer M**-Dressur.

Einen Sieg gibt es aus Ritterhude zu vermelden. Ulrike Hatzl gewann mit Fürst Flick Flack eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A. Das Paar kam auf eine Wertnote von 8,4. Auch Judith Flach vom RV Graf von Schmettow hatte Grund zum Jubeln. Mit Dolce Gabbana gewann sie eine Dressurpferdeprüfung auf L-Niveau mit einer Note von 8,00. Eine weitere Platzierung erreichte sie mit Poesie in einer ähnlichen Prüfung der Klasse M. Die vorletzte Prüfung war eine L*-Dressur. Maria Felicita Castedello (7,80) sicherte sich mit Wasabi den zweiten Platz. Abschließend belegte Ulrike Hatzl mit Wladimir Dree Boeken den zweiten Platz in der Prüfung auf M*-Niveau. Darüber hinaus gab es Siege für Nachwuchsreiterin Victoria Plöhn, die sich mit Florentino über zwei goldene Schleifen freuen konnte. Platz drei belegte Emelie Ternieten vom RV Hülsen-Aller in der A*-Dressur mit Genius. Zudem gewann die Oytenerin Jana Kahrs eine Dressurprüfung der Klasse M*. Mit Noblesse erreichte sie eine Wertnote von 8,20.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“
TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel
Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“
Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Kommentare