Neuer Trainer des TSV Etelsen II gefunden

Überraschung: Andy Wilkens beerbt Cord Clausen

Andy Wilkens
+
Andy Wilkens wird Cord Clausen beerben.

Das ging schneller als gedacht: In Andy Wilkens konnten die Fußballer des TSV Etelsen am Dienstag bereits einen Nachfolger für ihr Reserve-Team aus der Kreisliga präsentieren. Der vorherige Coach Cord Clausen wurde sich zudem mit dem TSV Okel einig.

Etelsen/Bassen – Die Etelser Schlossparkkicker haben etwas überraschend einen neuen Trainer für ihre Reserve in der Fußball-Kreisliga präsentiert. Cord Clausen, der das Amt vier Jahre inne hatte und direkt im ersten Jahr den Wiederaufstieg in die Kreisliga feiern konnte, wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Seitenlinie stehen. Er wird vom Bassener Bezirksliga-Torwarttrainer Andy Wilkens beerbt.

Cord Clausen zum TSV Okel

„Cord ist ein super Mensch, ein toller Trainer, der hier über die komplette Zeit ein sehr hohes Maß an Engagement an den Tag gelegt hat“, lobt Etelsens Fußball-Boss Alexander Coels den scheidenden Übungsleiter. Über die Jahre haben sich jedoch erste Abnutzungserscheinungen breit gemacht, sodass man deswegen reagieren wollte. „Andy war schon länger als ein möglicher Kandidat im Hinterkopf, da wir ihn für diese Aufgabe menschlich und fußballerisch als prädestiniert erachten“, so Coels weiter.

Wilkens sammelte in seiner aktiven Zeit beim TSV Fischerhude-Quelkhorn erste Erfahrungen als Co-Trainer unter dem Ex-Werder-Profi Jens Lellek. Dann zog es ihn weiter zum TSV Bassen, wo er in den letzten eineinhalb Jahren als Torwarttrainer fungierte. Eigentlich wollte er diese Aufgabe auch weiterführen, doch dann kam der Anruf von Coels: „Ich musste da wirklich nicht lange überlegen. Langfristig habe ich mich immer auf der Trainerbank gesehen. Dass das nun allerdings so schnell geht, ist schon etwas überraschend“, gibt Wilkens zu. „Auf jeden Fall geht ein großer Dank an den TSV Bassen, dass sie mir für diese Aufgabe keine Steine in den Weg legen. Dass ich meine ersten Schritte als Cheftrainer nun ausgerechnet in Etelsen gehen kann, ist natürlich überragend“, sagt der Zwei-Meter-Hüne, der von 2008 bis 2013 fünf Jahre lang das Etelser Tor hütete und alleine dadurch einen großen Teil des Kaders und des Umfelds bereits kennt.

Rückkehr zum TSV Etelsen nach acht Jahren

Ein Saisonziel ist Wilkens zwar noch nicht zu entlocken, aber er hofft den ohnehin schon breit besetzten Kader noch weiter verstärken zu können: „Wir haben da noch zwei, drei Spieler an der Angel, die sich hoffentlich für uns entscheiden werden. Damit wären die Personalplanungen dann abgeschlossen“ erklärt der 36-Jährige, der von dem bisherigen und langjährigen Co-Trainer Nevzat Toprak, der in dem Verein ein großes Ansehen genießt, unterstützt werden wird.

Andy war schon länger als ein möglicher Kandidat im Hinterkopf, da wir ihn für diese Aufgabe menschlich und fußballerisch als prädestiniert erachten.

Alexander Coels (Fußball-Vorsitzender TSV Etelsen)

Und auch Cord Clausen hat bereits mit dem Bezirksligisten TSV Okel eine neue Wirkungsstätte gefunden. Am Ende ging alles ganz schnell. Samstag das finalisierende Gespräch mit der Vertragsunterschrift, am Montag schon das erste Kennenlernen mit der neuen Mannschaft. Der Trainer ist auf der Suche nach einem neuen Verein zügig fündig geworden. „Ausschlaggebend war für mich der Reiz des Neuen“, erklärt Clausen seine Zusage für den Dorfverein: „Die Bezirksliga Hannover ist für mich neu. Ich freue mich auf diese Herausforderung.“

Von Björn Drinkmann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg
WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket
Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Clever fit: Falsches Spiel mit Achimer Ex-Betreiber Lars Hildebrandt?

Kommentare