9:6 – Hutbergens Reserve schöpft neuen Mut / Decker: „Showdown“

TTC überrascht in Etelsen

Hutbergens Karsten Blume drehte in Etelsen im fünften Satz einen 1:7-Rückstand – 11:7. - Foto: wes

Etelsen - Während der TSV Uesen in eigener Halle dem TV Falkenberg mit 5:9 unterlag, feierte der TTC Hutbergen II einen 9:6-Erfolg im Derby beim TSV Etelsen und besitzt im Kampf um den Klassenerhalt nun die besten Chancen auf den Relegationsplatz in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse.

TSV Etelsen – TTC Hutbergen II 6:9. Nachdem die Hutberger in der Rückrunde bis dato nur Niederlagen kassiert hatten, schöpft das Team um Kapitän Florian Blume nach dem etwas überraschenden Erfolg in Etelsen wieder neuen Mut. Dabei hatte es noch zu Beginn nicht danach ausgesehen, als es für den TTC etwas in Etelsen zu holen geben. Denn nach den Doppeln erhöhten Chris Eggert und Oliver Helming auf 4:1 für die Gastgeber. Henning Wigger leitete dann mit seinem Sieg über Nico Heinken die beste Phase der Gäste ein. Nach drei weiteren Erfolgen hieß es 5:4 für die Hutberger. Erst Chris Eggert stoppte die Etelser Talfahrt und glich in vier Sätzen gegen Axel Oestmann aus – 5:5. Dann gelang dem TTC ein Break. Karsten Blume schien beim 1:7 im fünften Satz gegen Helming bereits geschlagen, ehe er das Spiel doch noch drehte. Tim Loebert verkürzte nochmal für Etelsen, aber Florian Blume und Thomas Czisch machten den ersten Sieg der Hutberger in der Rückserie perfekt.

TSV Uesen – TV Falkenberg 5:9. Die Gastgeber erwischten einen denkbar schlechten Start – 0:3. Als nach dem Sieg von Dennis Meinken gegen Thomas Nowotny erneut drei Spiele an die Gäste gingen, war der Drops schon gelutscht. Zwar gewannen Ingo Tantzen und Zlatko Urumovic ihre Einzel, aber Niklas Bergmann erhöhte für Falkenberg auf 7:3. Björn Thiele konnte mit sicherem Spiel gegen Nowotny verkürzen, aber Walter von Kiedrowski war anschließend gegen Tobias Heckel machtlos. Den letzten Punkt der Ueser steuerte Axel Decker bei. Er behauptete sich mit 11:6, 11:5, 11:7 gegen Brüning. „Das war heute leider nichts. Jetzt kommt es nächste Woche zum Showdown gegen Barme und Hutbergen“, hat Uesens Manschaftsführer Axel Decker den Klassenerhalt nocht nicht abgeschrieben. - tm

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare