6:2 über Wingst reicht Schachteam nicht / Breloh geht hoch

Verden knapp am Aufstieg vorbei

+
Frank Strüßmann

Verden - Um einen Punkt den Aufstieg in der Schach-Bezirksoberliga verpasst: Verdens Spitzenteam siegte zwar in einer fünfstündigen Partie beim Gastgeber SV Winsen (Luhe) klar mit 6:2 Zählern, musste aber Breloh/Munster den Sprung in die Verbandsliga überlassen.

Den letzten Punkt in Winsen errang Frank Strüßmann, Nummer eins im Allerstädter Team. Kurz vorher hatte Harald Palmer mit einem Mehrbauern auf der b-Linie eine Dame gewonnen und sein Gegenüber mit einer Mattdrohung zur Aufgabe gezwungen. Weiter trennten sich Herbert Campe und Mannschaftsführer Karsten Ockenfels, in nur 14 Zügen mit einem überraschenden Angriff auf f2 und einem nicht abwendbaren Matt, siegreich gegen die Nordheider. Die Domstädter Matthias Westphal, Michel Hävecker, Torsten Vetter und Uwe Campe remisierten.

Der Jüngste, der 14-Jährige Christian Polster, konnte zu dieser letzten Begegnung nicht antreten, ist dennoch der Stratege, der die meisten Punkte für das Allerstädterteam in dieser Saison gewann, nämlich sieben aus acht Partien. So trennten sich die übrigen Teams der Bezirksoberliga: Bremervörde/Gnarrenburg - Stader II 3,5:4,5, Buxtehude - BW-Buchholz 6,5:1,5, Sottrum - Turm Lüneburg 6,0:2,0, Schneverdingen - Breloh 4,0:4,0 (hier endeten alle acht Spiele remis. Tabelle:

1. Breloher 14 Punkte, (43,0 Brettpunkte), 2. Verden 13 Punkte (44,5), 3. Stader SV 13 (35,5), 4. Sottrum 11 (42,5), 5. Buxtehude 10, 6. Lüneburg 10, 7. Winsen (Luhe) 7, 8. Buchholz 6, 9. Schneverdingen 3, 10. Bremervörde/Gnarrenburg 3.

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare