Über Stadionrunde als Neunte stark

WM: Apel-Kranz verpasst nur knapp Endlauf

+
Cäcilia Apel-Kranz

Cluvenhagen - Kurz vor der Weltmeisterschaft der Profis in Peking wurden im französischen Lyon die 21. Weltmeisterschaften der Senioren der Altersklassen M/W35 bis 85 ausgetragen, an der 8042 Leichtathleten aus 98 Nationen teilnahmen, darunter allein 716 aus Deutschland. Von der LG Kreis Verden hatte sich W60-Sprinterin Cäcilia Apel-Kranz (Cluvenhagen) für 100 m, 200 m und 400 m angemeldet.

Im 100 m Vorlauf konnte sie als Elfte mit 16,24 Sekunden bei deutlichem Gegenwind ihre Bestzeit nicht gefährden. Über 200 m qualifizierte sie sich mit 33,46 Sekunden als Neunte der Vorläufe für die Zwischenläufe, wo sie sich als Elfte auf 33,29 Sekunden steigerte und ihre Bestzeit von der Deutschen Seniorenmeisterschaft in Zittau nur knapp verfehlte.

Zwei Tage später gelang aber über 400 m eine neue Bestzeit. Mit 77,23 Sekunden verpasste sie als Neunte den Endlauf der besten acht nur knapp und verbesserte ihren eigenen Senioren-Bezirksrekord um 16 Hundertstelsekunden.

hbm

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare