U19-Landesliga: Schweren Patzer bei Achim/Uesens 4:1-Sieg genutzt

Martin Brettschneider bedankt sich

+
Glich Achim/Uesens Rückstand aus: Lukas Kiemes.

Achim - Die A-Junioren (U19) von der JSG Achim/Uesen haben in der Landesliga mit dem 4:1 gegen den JFV Concordia ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Trotz frühem 0:1 (10.) drehte die Elf von Coach Jens Dreyer die Partie noch vor dem Wechsel. Nach Freistoß von Daniel Behr traf Lukas Kiemes im Nachsetzen zum verdienten 1:1- Ausgleich (31.), dem Laurin Terkowski nur fünf Minuten später mit sehenswertem Schuss aus 20 Metern das 2:1 folgen ließ. „Wir waren schon zwingender und hätten zur Pause noch höher führen können. Doch es hat schon ein wenig gedauert, bis wir ins Spiel gefunden haben“, sah der Coach seine Crew zunächst zurückhaltend.

Musste unmittelbar nach Wiederbeginn Schlussmann Daniel Görn sein ganzes Können bei einem Distanzschuss aufbieten, gelang dem eingewechselten Marco Brettschneider früh in der 53. Minute nach eklatantem Abwehrfehler das 3:1. Mit dem 4:1 durch Yannick Treu per Abstauber (60.) war die Messe gelesen. Zuvor hatte der starke Julius Bartels per Kopfball nur die Latte getroffen. „Wir haben uns langsam ins Spiel gearbeitet, dann aber speziell im zweiten Durchgang gegen einen schwachen Gegner gesteigert“, sah Dreyer die Formkurve seines Teams ansteigend.

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare