U19-Landesliga: Achim/Uesen vergibt in Lüdingworth beste Chancen

Dreyer-Elf belohnt sich nicht – 0:0

+
Adrian Wülbers

Achim - Mit einem achtbarem 0:0 bei der JSG Wanna/Lü/Ott, immerhin Tabellenzweiter der Landesliga, kehrten die A-Junioren (U19) der JSG Achim/Uesen aus Lüdingworth zurück. „Ich sehe das Ergebnis mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge. Wir haben mit einer super Einstellung phasenweise sehr guten Fußball gespielt, müssen das Spiel aber ganz klar gewinnen“, trauerte Jens Dreyer den vielen Hochkarätern nach.

„Nicht nur, dass wir kaum was zugelassen haben und sehr engagiert zu Werke gegangen sind, stimmt mich positiv. Auch die spielerischen Momente waren da“, sah der Coach seine Elf früh im Vorwärtsgang. Marco Brettschneider nach abermals klasse Freistoß von Joshua Ewecker und Adrian Wülbers hätten vor dem Wechsel schon für die Führung sorgen müssen. Als dann nach Wiederbeginn der eingewechselte Blurimi Berisha völlig freistehend aus fünf Metern übers leere Tor drosch, war das Remis für die hochgehandelten Hausherren schon mehr als schmeichelhaft. Lukas Kiemes, erneut Berisha, Wülbers, Julius Bartels oder Ali Ihsan Avcu vergaben ebenfalls beste Möglichkeiten. Dreyer: „Ein guter Anfang, mehr nicht.“

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare