U12-Liga: Am Schlusstag Enjoy Judo auf Rang vier verwiesen / Rafalski froh

3:2 – TV Oyten sichert sich im Lokalderby dritten Platz

+
Wichtiger Punktegarant: Fabian Homann (r.) wurde mit dem TV Oyten Dritter der U12-Landesliga.

Oyten - Mit einem dritten Platz schloss der TV Oyten nach dem sechsten Kampftag in heimischer Halle die Landesliga U12 der Judo-Kids hinter Octagon Sport I und II ab. Als Vierter folgte der Lokalrivale Enjoy Judo Oyten, dahinter liegen Tura Bremen, SVGO Bremen und der TV Sottrum.

Bereits nach dem ersten Kampftag hatte sich gezeigt, dass das intensive Technik- und Wettkampftraining Früchte tragen würde. Der TV Oyten war als Tabellenführer gestartet und den Sportfreunden von Octagon Sport, den „Grünhosen“, die ganze Saison auf den Fersen geblieben. Am abschließenden Kampftag gab es gegen SVGO Bremen zunächst einen 5:2-Sieg (Unterbewertung 45:20). Danach wurde der TVO durch eine knappe Niederlage gegen Tura Bremen wachgerüttelt – 2:3 (20:25).

Fabian Homann gewinnt

Duell mit Nino Grämer

So wurde das Lokalderby gegen Enjoy Judo zum entscheidenden Duell um Platz drei. Der TV Oyten feierte einen verdienten 3:2-Erfolg (Unterbewertung 30:15). „Heute sind alle Gewinner“, erklärte Trainer Jörg Rafalski. Und weiter: „Es liegt eine Saison mit tollem Judo und jeder Menge Spaß hinter uns. Wir hoffen auf noch mehr teilnehmende Vereine in 2015. Da einige starke Wettkämpfer dann hoch wechseln in die U15, wird es nächste Saison bestimmt noch enger.“ Infos über ein Probetraining beim TV Oyten gibt bei Trainer und Abteilungsleiter Jörg Rafalski unter judo@tv-oyten.de im Internet.

Auch für Enjoy Judo wurde es ein zufriedenstellender Abschluss – obwohl zwei Gewichtsklassen konnten wieder nicht besetzt werden konnten. Mannschaftsführer und Punktegarant Leon Steegmann war schon im Herbsturlaub. Wieder dabei war Liam Lenatz, der das 28 kg-Limit noch erreichte. Ihm glückte ein Sieg gegen TV Oyten.

Im ersten Kampf verlor das Team von Andreas Pajer gegen Oktogon II unglücklich 3:4. Die Punkte holten Nino Grämer, Mert Avanas und Max Gerke mit starken Auftritten. Gegen Octagon I gab es trotz gutem Einsatz eine 1:5-Niederlage. Den Ehrenpunkt holte der starke Max Gerke, diesmal im Schwergewicht über 44 kg.

Im entscheidenden Duell gegen Lokalrivale TV Oyten gab Enjoy der ersten Fight kampflos ab. Danach gewann Liam Lenatz mit Haltegriff. Conny Gerke erreichte trotz leichter Überlegenheit nur ein Remis. Met Avanas holte die 2:1-Führung für Enjoy heraus. Nino Grämer verlor trotz guter Möglichkeiten im Bodenkampf gegen den besten TVO-Aktiven Fabian Homann. Zum Abschluss kam Max Gerke gegen Chantal Rafalski auch nur zum Remis.

Das könnte Sie auch interessieren

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Oyten II feiert dritten Sieg in Folge – 26:22

Oyten II feiert dritten Sieg in Folge – 26:22

Kirchlintelns Torhüter glänzt beim 38:33 gegen Morsum

Kirchlintelns Torhüter glänzt beim 38:33 gegen Morsum

Kommentare