Trotz eines kapitalen Fehlstarts gelingt ein 28:24-Erfolg über Bremervörde

TV Oyten wahrt seine weiße Weste

Eine Etage höher als Bremervördes Lars von Kamp (5) und Jannes Hollstein: Robin Hencken feierte mit dem TVO einen 28:24-Erfolg und ist weiter verlustpunktfrei.
+
Eine Etage höher als Bremervördes Lars von Kamp (5) und Jannes Hollstein: Robin Hencken feierte mit dem TVO einen 28:24-Erfolg und ist weiter verlustpunktfrei.

Oyten – Die Herren des TV Oyten schwimmen in der Handball-Verbandsliga auch weiterhin auf der Erfolgswelle. Im Spitzenspiel gewann das Team des Trainerduos Lars Müller-Dormann/Marc Winter mit 28:24 (10:9) über den TSV Bremervörde und führt damit als einziges Team mit einer blütenweißen Weste die Tabelle an.

„Die Momentaufnahme genießen wir natürlich. Aber wir wissen das auch vernünftig einzuschätzen“, drückte Winter nach dem dritten Sieg im dritten Spiel schon mal etwas auf die Euphoriebremse. „Aber ich muss der Mannschaft auch ein dickes Lob aussprechen. Denn die Jungs haben einmal mehr bewiesen, dass sie immer an sich glauben“, verwies der TVO-Coach auf den kapitalen Fehlstart – 0:6 (11.). Was folgte, war eine Rote Karte für Bremervördes Felix Weber nach einem Schlag ins Gesicht von Noah Dreyer. „Das hat uns sicher in die Karten gespielt“, gestand Winter ein. Während sich die Gäste in der Folge neu sortieren mussten, wussten die Oytener nun endlich ihre freien Würfe auch zu nutzen und glichen in der 21. Minute durch einen Treffer von Timo Blau erstmals aus – 7:7. In die Pause ging es mit einer knappen 10:9-Führung.

Nach dem Wechsel vermochte sich zunächst keine der beiden Mannschaften abzusetzen. Das änderte sich ab der 50. Minute beim Zwischenstand von 22:20. Nach einer Auszeit erhöhten Blau und Mattis Brüns mit einem Doppelschlag auf 24:20. Den nächsten Gegentreffer beantworteten die Gastgeber mit zwei Toren und sorgten mit dem 26:21 (56.) für die Vorentscheidung. Winter: „Die Mannschaft ist körperlich sehr gut drauf. Zudem hat sie immer wieder die richtigen Antworten gefunden. Das hat dann gegen Ende den Ausschlag gegeben.“

Tore TV Oyten: Dreyer (10/5), Brüns (5), Grobler (3), Zitnikov (3), Hencken (3), Blau (2), Lange (1), Fischer (1).  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

 Julie Mynou Diederichsmeier fehlerfrei Achte

Julie Mynou Diederichsmeier fehlerfrei Achte

Julie Mynou Diederichsmeier fehlerfrei Achte
Ein klares Ziel – Meisterschaft

Ein klares Ziel – Meisterschaft

Ein klares Ziel – Meisterschaft
Eine Herkulesaufgabe

Eine Herkulesaufgabe

Eine Herkulesaufgabe
2. Geländetag in Langwedelermoor: Sina Wesemann lässt nichts anbrennen

2. Geländetag in Langwedelermoor: Sina Wesemann lässt nichts anbrennen

2. Geländetag in Langwedelermoor: Sina Wesemann lässt nichts anbrennen

Kommentare