Tennis: Herren 40 in die Landesliga

4:2 – TV Bierden feiert Wiederaufstieg

Andreas Stodte, der mit Bierdens Herren 40 Meister, der Tennis-Verbandsliga wurde.
+
Behielt auch im Hit die weiße Weste: Andreas Stodte wurde mit Bierdens Herren 40 Verbandsliga-Meister.

Bierden – Der TV Bierden hat sich souverän die Meisterschaft in der Tennis-Verbandsliga der Herren 40 und damit den Aufstieg in die Landesliga gesichert. Das gut besuchte Spitzenspiel konnte den Erwartungen nicht ganz gerecht werden.

Denn der Nindorfer TC waren nur in einer Art Notbesetzung angetreten, sodass Bierden mit 4:2 die Oberhand behielt. Die Gäste mussten komplett auf Oliver Mutert und auf Lars Bosselmann verzichten. Kapitän Arne Schwering stellte sich in den Dienst der Mannschaft und versuchte, gegen Lars Aßmann zu bestehen. Doch der Nindorfer merkte dann schnell, dass seine Knieprobleme ein Einzel auf diesem Niveau unmöglich machen und gab beim Stand von 0:3 im ersten Satz auf.

Andreas Stodte wahrt seine weiße Weste

Im Duell der Spitzenspieler zeigte Bierdens Andreas Stodte einmal mehr, warum er nach wie vor als einer der besten Spieler der Region gilt. Er gestattete Andreas Schach beim klaren 6:1, 6:2 lediglich drei Spielgewinne. Für den ersten Nindorfer Punkt sorgte dann Florian Kastens. Er agierte sehr souverän und leistete sich gegen Manuel Reichel gar keine leichten Fehler. Mit 6:3 ging der erste Satz verdient an Kastens. Da Reichel allerdings nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war, musste er wie bereits bei seinem Einzel in Rotenburg vorzeitig aufgeben. Für erleichterte Bierdener Gesichter war Kapitän Markus Meyer verantwortlich. Dank seines ziemlich ungefährdeten 6:3, 6:4 über Axel Strebel war das Unentschieden, das die Meisterschaft perfekt machte, bereits gesichert.

In den Doppeln nahmen die Bierdener eine Umstellung vor. Erstmals agierte Stodte nicht an Seite von Aßmann, sondern bildete mit Meyer das Spitzendoppel. Gegen Schach/Schwering hatte das Duo keinerlei Probleme und überzeugte beim 6:2, 6:3. Im einzigen längeren Match des Tages über drei Sätze konnten sich die Nindorfer Kastens/Strobel nach verlorenem ersten Durchgang noch mit 3:6, 6:2, 6:1 gegen Reichel/Aßmann behaupten.

In voller Besetzung wäre es sicherlich eine interessante Partie geworden, die auch dem Zuschauerzuspruch gerecht geworden wäre. 

Nindorfs Arne Schwering angesichts seines nicht in Bestbesetzung angetretenen Teams

„In voller Besetzung wäre es sicherlich eine interessante Partie geworden, die auch dem Zuschauerzuspruch gerecht geworden wäre. So war es für uns leider nicht mehr drin. Das soll aber die Leistung der Gastgeber keinesfalls schmälern. Gratulation an den TV Bierden“, zeigte sich Nindorfs Mannschaftsführer Arne Schwering als fairer Verlierer.

„Nach dem bitteren Abstieg vor zwei Jahren sind wir stolz darauf, dass uns der Wiederaufstieg souverän geglückt ist. Das war eine tolle Leistung der Mannschaft. Wir hatten uns daher auch richtig auf das Finale gegen Nindorf gefreut“, erklärte Bierdens Kapitän Markus Meyer. Ein großer Trumpf war neben den überzeugenden Doppeln sicherlich die Tatsache, dass sie fast immer in Bestbesetzung antreten konnten. So standen die Spitzenspieler Stodte und Aßmann in allen Spielen zur Verfügung.

Einzelbilanzen TV Bierden: Andreas Stodte 5:0, Lars Aßmann 5:0, Manuel Reichel 1:2, Matthias Köhnecke 4:0, Markus Meyer 3:0. Einzelbilanzen Nindorfer TC: Lars Bosselmann 2:0, Andreas Schach 2:2, Arne Schwering 2:1, Oliver Mutert 3:0, Florian Kastens 5:0, Axel Strebel 2:1.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht
HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal
Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf

Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf

Zander – mit einem Tor macht er die Tür wieder auf
Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Kommentare