Turf: Stute zeigt starkes Finish in Düsseldorf / Kimbana enttäuscht

Grünewalds Kimbra auf Platz drei

+
Martina Grünewalds Stute Kimbra belegte Platz drei.

Verden - Beim Mittwochrenntag in Düsseldorf lief die in diesem Jahr schon einmal in Dortmund siegreiche sechsjährige Stute Kimbra ein sehr gutes Rennen und wurde in einem Ausgleich IV über 1500 Meter Dritte. Die von Martina Grünewald (Achim) trainierte Stute lag mit Jozef Bojko im Sattel lange Zeit im hinteren Drittel des zehnköpfigen Feldes, doch auf der Zielgeraden entwickelte Kimbra enormen Speed und stieß noch bis auf Platz drei vor. Zehn Meter weiter wäre es sogar der zweite Platz gewesen, denn die Stute lag im Ziel nur einen „Kopf“ hinter dem zweitplatzierten Wallach Marolo mit Louisa Stephanie Steudle zurück. Der Sieg ging an den Mitfavoriten Cuore de Lute mit dem Senior der deutschen Jockeys im Sattel, dem 58-jährigen Dragan Ilic. Etwas enttäuschend lief Grünewalds zweite Starterin Kimbana. Mit Eduardo Pedroza im Sattel musste sich die als Favoritin ins Rennen gegangene vierjährige Stute in einem Ausgleich IV, jedoch über 2100 Meter, mit Platz sechs begnügen.

Morgen beginnt die Galopprennwoche in Bad Harzburg. Der Start ist um 14.30 Uhr.

jho

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare