Turf: Dark Fighter zeigt beim Sandbahnrennen ein starkes Finish auf der Zielgeraden

Moorbocks Dark Forrest in Frankfurt erfolgreich

+
Jockey Robin Weber war nach dem Triumph mit Dark Fighter von der Sandbahn gezeichnet. Im Hintergrund freut sich Helmrich Bohlmann, Mitbesitzer des Stalles Moorbock.

Verden - Innerhalb von 48 Stunden feierte der Armsener Stall Moorbock zwei Siege. In Frankfurt am Main siegte der dreijährige Wallach Dark Forrest und in Neuss am Rhein kam der sechsjährige Wallach Dark Fighter bereits zu seinem fünften Jahreserfolg. Hinzu kam noch ein vierter Platz für die dreijährige Stute Mia Mara ebenfalls in Neuss.

In Frankfurt feierte Dark Forrest endlich seinen ersten Jahreserfolg. Nach einer Serie von zweiten und dritten Plätzen war der Wallach in einem Rennen über 1600 Meter nicht zu schlagen. Jockey Bertrand Flandrin übernahm sofort nach dem Start die Spitze und gab sie nicht mehr ab. Allerdings wurde es zum Schluss noch einmal richtig eng, da „Icing Is Her Name“ mit Rene Piechulek im Sattel viel Speed entwickelte und bis auf einen „Kopf“ auflief.

Beim Sandbahnrenntag in Neuss siegte der von Jördis-Ina Meinecke (Eitze) trainierte Vollbruder Dark Fighter mit Robin Weber im Sattel. In einem Ausgleich IV über 1500 Meter sah es lange Zeit nicht nach dem fünften Jahreserfolg von Dark Fighter aus, doch auf der Zielgeraden rauschte er fast am kompletten Feld vorbei und gewann noch mit zwei Längen Vorsprung. Platz zwei belegte das Leichtgewicht Power Star mit Maxim Pecheur und Dritter wurde Ampara mit Hindernischampion Cevin Chan im Sattel. Dritter Starter des Stalles Moorbock war in Neuss die vierjährige Stute Mia Mare. In einem Rennen über 1500 Meter besaß die Stute gegen die drei erstplatzierten Pferde keine Chance und belegte den vierten Platz.

jho

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare