TT-Verbandsligist TV Oyten kassiert 4:9 gegen Lutten / Die Konkurrenz punktet

Kramer: „Da kommen jetzt harte Wochen auf uns zu“

+
Auf Peter Igel war gegen Lutten Verlass. Oytens Spitzenspieler gewann beide Einzel.

Oyten - Auch wenn Fabian Kramer eine Niederlage gegen Tabellenführer TuS Lutten im Vorfeld sicher eingeplant hatte, war dem Kapitän des Tischtennis-Verbandsligisten TV Oyten die leichte Enttäuschung schon anzumerken. „Das geht schon in Ordnung. Obwohl mit ein bisschen mehr Glück auch ein Unentschieden möglich gewesen wäre“, haderte er nach dem für ihn zu deutlichen 4:9.

In der Tabelle liegen die Oytener mit nun 3:7-Punkten auf einem Abstiegsplatz, da Geestemünde etwas überraschend in Oldenburg gewonnen hat. „Das war für uns natürlich denkbar ungünstig und macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Da kommen jetzt harte Wochen gegen die direkten Konkurrenten auf uns zu“, blickte Kramer schon mal voraus.

Gegen Lutten mussten die Gastgeber auf Marco Gluza verzichten, der schmerzlich vermisst wurde. Denn auch der Tabellenführer war mit Ersatz angereist. Die Doppel endeten aus Sicht des TVO einmal mehr mit einem Rückstand – 1:2. Lediglich die neu formierte Formation Kramer/Fichtner wusste sich in drei knappen Sätzen zu behaupten. Nachdem Peter Igel (3:0) umgehend für den Ausgleich gesorgt hatte, setzte es jedoch drei Niederlagen in Folge. Erst Arne Fichtner durchbrach die Serie und verkürzte durch ein glattes 3:0 auf 3:5. Ersatzspieler Julius Feldt traf anschließend auf den 15-jährigen Lenard Budde. Für Oytens Youngster reichte es allerdings trotz einiger spektakulärer Bälle nicht zum erhofften Sieg – 1:3. Ganz stark dann der Auftritt von Peter Igel im Duell der Spitzenspieler gegen Andrius Kacerauskas. Ließ der Luttener den Oytener Defensivkünstler im ersten Satz immer wieder durch seine gefühlvollen kurzen Bälle verzweifeln, wusste sich Igel darauf nach dem 7:11 besser einzustellen. Das spiegelte sich dann auch im Ergebnis wider und der Oytener behauptete sich in vier Sätzen zum 4:6. Was folgte, waren zwei 0:3-Niederlagen von Buchholz und Jonathan Feldt zum 4:8. Fabian Kramer hatte dann den Anschluss auf dem Schläger, doch nach einer beeindruckenden Leistung in den ersten beiden Sätzen vergab er im vierten Durchgang gegen Bahns beim 10:6 vier Matchbälle und verlor noch 9:11 im fünften Satz.

kc

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare