TT-Landesligist TV Oyten beendet Hinrunde nach Sieg in Dahlenburg auf Platz vier

Katharina Strauch bleibt ungeschlagen beim 8:3

+
Auf Katharina Strauch war zum Abschluss Verlass: Oytens Spitzenspielerin blieb ungeschlagen.

Oyten - Die TT-Damen des TV Oyten sorgten mit dem 8:3 beim Dahlenburger SK für einen erfolgreichen Abschluss der Hinrunde in der Tischtennis-Landesliga. War der Aufsteiger mit drei Niederlagen gestartet, blieb das Team um Karin Kramer danach sechsmal ungeschlagen und rangiert mit 9:7-Punkten hinter dem Spitzentrio auf Rang vier.

Auch in Dahlenburg setzte das TVO-Team seinen guten Lauf fort. Nachdem sich in den Doppeln die Punkte geteilt wurden, gelang dem oberen Paarkreuz mit Katharina Strauch und Inken Gluza die 3:1-Führung. Karin Kramer musste gegen Anja Scholz den Anschluss zulassen, aber Martina Wenger leitete mit ihrem Einzelsieg gegen Sander eine Serie von vier erfolgreichen Spielen ein – 7:2. Zwar punktete Sander noch einmal für Dahlenburg, aber Strauch schlug Scholz mit 11:9, 7:11, 11:9, 11:8 zum 8:2-Endstand. „Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf der Hinrunde. Jetzt gehen wir ganz entspannt in die Winterpause und hoffen, dass wir unsere Platzierung in der Rückrunde bestätigen können“, blickte Inken Gluza schon mal voraus.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare