TT-Damen des TV Oyten erwischen guten Start

8:2 – Gluza & Co ohne Niederlage im Einzel

+
Martina Wenger erwischte mit dem TV Oyten einen guten Start in die Rückrunde und triumphierte 8:2 in Apensen.

Oyten - Keine Probleme hatten die Damen des Tischtennis-Bezirksoberligisten TV Oyten zum Auftakt der Rückrunde beim TSV Apensen. Auch wenn beide Doppel verloren wurden, stand am Ende ein souveräner 8:2-Erfolg für den Tabellenführer zu Buche.

Etwas überraschend verloren Katharina Strauch und Karin Kramer ihr Doppel gegen Steffens/Müller. Da auch Inken Gluza und Martina Wenger chancenlos waren, hieß es 0:2. Es folgte jedoch eine tadellose Vorstellung in den Einzeln. Den Anfang machte Inken Gluza, die TSV-Spitzenspielerin Steffens in drei Sätzen entzauberte. Und auch Katharina Strauch, Karin Kramer und Martina Wenger lösten ihre Aufgaben ohne Satzverlust – 4:2. Leicht angeschlagen in die Partie gegangen, hatte Strauch im folgenden Spitzenspiel gegen Steffens das bessere Ende nach fünf Sätzen auf ihrer Seite – 11:9. „Kathi angeschlagen war, konnte sie ihr Powerspiel nicht so durchziehen. Aber das war gegen Steffens genau richtig“, befand Gluza, die im Anschluss auf 6:2 erhöhte. Die beiden letzten Punkte heimsten Martina Wenger und Karin Kramer ein. „Eine derartige Leistung in den Einzeln können wir öfter gebrauchen“, war Gluza begeistert.

tm

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare