TT-Bezirksoberliga: Reserve 0:8 in Ritterhude

Höchststrafe für Holtum

+
Trotz des 0:8 in Ritterhude bleibt Ulrike Berger vom TSV Holtum II optimistisch.

Holtum (geest) - Wieder nichts zu ernten für die TT-Damen des TSV Holtum (Geest) II in der Bezirksoberliga: Bei der TuSG Ritterhude II, die noch ohne Punktverlust ist, gab es die Höchststrafe – 0:8. Nach 0:2 Doppeln gingen auch die Einzel schnell über die Bühne. Zwar war Holtum keineswegs chancenlos, aber es sollte nicht einmal der Ehrenpunkt kommen. „Keine Ahnung, woran das lag. Wir hatten alle das Gefühl, dass zumindest für jeden von uns ein Sieg hätte drin sein müssen, dann wäre es nicht so grausam klar ausgegangen“, dachte Ulrike Berger aber gleich wieder positiv weiter: „Kopf hoch, am 6. November wollen wir gegen Huchting punkten.“

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare