1. TT-Bezirksklasse: Posthausen düpiert Oyten III / Uesen und Barme in Not

Christian Schlüter fährt den Herbsttitel ein – 9:4

+
Gewann beide Einzel und setzte auch den Schlusspunkt im Derby: Christian Schlüter holte mit dem TSV Posthausen durch ein 9:4 über den TV Oyten III den Herbsttitel in der 1. Bezirksklasse.

Posthausen - Mit einem 9:4-Sieg im Kreisderby gegen den TV Oyten III sicherte sich der TSV Posthausen die Herbstmeisterschaft in der 1. TT-Bezirksklasse der Herren und geht ungeschlagen in die Winterpause. Der TSV Uesen und der SC Barme müssen nach weiteren Niederlagen um den Klassenerhalt bangen.

TV Lilienthal - TSV Uesen 9:3. Über ein 3:9 kamen die Männer um Spitzenspieler Dennis Meinken nicht hinaus. Einzig Meinken und Axel Decker fanden zur Normalform und gewannen das Doppel gegen Nieters/Thoms und auch in den Einzeln steuerten beide jeweils einen Punkt bei. „Das war gar nichts“, schimpfte Axel Decker, der sich sichtlich enttäuscht zeigte.

TSV Posthausen - TV Oyten III 9:4. Zwei Punkte hat die Mannschaft von Kapitän Kai Emigholz nach diesem Erfolg nun Vorsprung auf die TuSG Ritterhude IV und das weit aus bessere Spielverhältnis. Nach den Siegen im oberen Paarkreuz von Torsten Schrodt und Sönke Thomfohrde führte Posthausen mit 5:0. Zwar stoppte Frank Mindermann die Serie, aber zwei weitere Siege von Christian Schlüter und Björn Robbers brachten die Gastgeber endgültig auf die Siegerstraße. Christian Fischer, Michael Liegmann und Rüdiger Sachs betrieben für den TV Oyten III noch einmal Ergebniskosmetik. Den Schlusspunkt markierte Schlüter mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Frank Mindermann.

FSC Stendorf/Platjenwerbe - SC Weser Barme 9:3. Eine deftige Packung kassierten die Gäste. Nico Schwarz und Kristian Knoop gewannen nach 0:2-Satzrückstand noch gegen Thomas/Hohmann, aber der nächste Erfolg ließ auf sich warten. Erst Kristian Knoop steuerte den ersten Einzelpunkt bei und erwies sich erneut als Kämpfer. Gegen Norbert Kaune lag der Barmer wie im Doppel mit 0:2 Sätzen hinten und gewann schließlich noch den fünften Satz 13:11. Den letzten Punkt erzielte Fabian Fortmann. Der Ersatzspieler aus der dritten Herren spielte groß auf und gewann gegen Hohmann über die volle Distanz.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Meistgelesene Artikel

Handball-Landesliga: A-Jugend der JH Moln feiert Pflichtsieg

Handball-Landesliga: A-Jugend der JH Moln feiert Pflichtsieg

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Kommentare