Jetzt mit eigener Vereins-App

TSV Bassen digitalisiert sich

Vereins-News, Nachrichten untereinander, Mannschaftsmitteilungen: Alles ist mit der neuen App möglich.
+
Vereins-News, Nachrichten untereinander, Mannschaftsmitteilungen: Alles ist mit der neuen App möglich.

Der TSV Bassen ist bereits bei Instagram oder auch Facebook gut vertreten, doch jetzt entschied sich der Vorstand, sich auch noch eine eigene Vereins-App zuzulegen. Für den Vorsitzenden Marcus Neumann macht das in der heutigen digitalen Welt absolut Sinn.

Bassen – Als das erste Angebot kam, schüttelte Bassens Vereins-Boss Marcus Neumann noch den Kopf und lehnte dankend ab. „Damals hielt ich eine eigene Vereins-App, die mir zwei junge Entwickler aus Emden anboten, noch für nutzlos. Doch jetzt, nach reiflicher Überlegung und der Erkenntnis, dass solch eine App unser Vereinsleben durchaus beleben und vereinfachen kann, haben wir dann doch zugeschlagen.“ Seit Montag nun gehört der TSV Bassen zu einem der ersten Vereine in Niedersachsen, der dieses neue digitale Hilfsmittel in Anspruch nehmen wird.

App soll auch das Bröckeln der Vereinsidentifikation abbremsen

Neumann merkt schon seit Längerem, „dass die Identifikation im Ort zu unserem Verein zu bröckeln beginnt. Dem müssen wir entgegensteuern. Und diese neue App kann uns durchaus dabei behilflich sein. Der Weg in unserem Leben wird nun einmal immer digitaler. WhatsApp oder Instagram sind da schon zwei absolut gängige Nutzungsportale der Vereine. Diese neue App aber kann beides – und noch so viel mehr“, hat sich der Polizist schon seit einiger Zeit ins „Eingemachte“ begeben, „seit Montag haben wir nun diese App auch für alle, die sie nutzen wollen, scharf gestellt!“

Ob Apple- oder Android-Gerät: Die Vereins-App kann sich jeder leicht herunterladen. Screenshot (2): von Staden

Ab sofort bündelt der TSV nun alle Infos rund um den Verein, seine Sportarten und seine Sportler/innen in der eigenen App. Alle News übersichtlich in einer Hand. Alle Facebook-Seiten werden zusammengefasst. Alle Angemeldeten können selbst Nachricht posten. „Wollt ihr euer Kommen zum Training oder Spiel zu- oder absagen? Ein Klick und fertig. Viel übersichtlicher als bei WhatsApp. Geschlossene Kommunikation in einer Trainingsgruppe ist auch möglich“, gibt Neumann da einen kleinen Einblick. Alle Tabellen und Infos rund um die Fußballspiele des Klubs wären ebenfalls nun in einer Hand – weitere Sportarten sollen folgen. Neumann fährt fort: „Wollt ihr zum Auswärtsspiel? Ein Klick und euer Navi-System führt euch. Wollt ihr ein Spiel für Daheimgebliebene tickern? Auch das geht in unserer App. Wollt ihr Rabatte bei unseren Werbepartnern? Holt euch in der App den digitalen Mitgliedsausweis. Die App steht in Android und Applestore zum Download bereit. Einfach nach ,TSV Bassen’ suchen!“

Mit der neuen App ist (fast) alles möglich

Um es seinen Trainern und weiteren Interessierten noch einfacher zu machen, diese App zu nutzen, wird der Verein demnächst ein Online-Seminar anbieten, was zukünftig alles möglich sein wird. „Noch einmal: Es ist unglaublich viel möglich auf unkomplizierte Weise“, ist der 52-jährige Neumann überzeugt, dass viele Vereine denselben Weg einschlagen werden. Der erste Nutzer war der Heimatverein der beiden Entwickler, war Kickers Emden. „Die Resonanz von dort war ausschließlich positiv. Zuletzt sind immer mehr Vereine auf diesen Zug aufgesprungen. Ich bin der Überzeugung, dass sich diese App bundesweit durchsetzen wird“, so der Bassener Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein
Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt

Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt

Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt
Polo meets Showjumping – die ersten Tage in Verdener Hand

Polo meets Showjumping – die ersten Tage in Verdener Hand

Polo meets Showjumping – die ersten Tage in Verdener Hand
Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden

Kommentare