Zavelberg-Team mit zu vielen Fehlern beim 0:3 gegen Ippensen

TSV Achim zahlt weiterhin Lehrgeld

Achims Theo Specker kann sich in dieser Szene gegen Ippensens Ole Klindworth durchsetzen.
+
Achims Theo Specker kann sich in dieser Szene gegen Ippensens Ole Klindworth durchsetzen.

Der TSV Achim muss in der Staffel 1 der Fußball-Bezirksliga weiter auf seinen zweiten Saisonsieg warten. So unterlag das Team von Coach Sven Zavelberg im sechsten Saisonspiel daheim dem SV Ippensen mit 0:3 (0:2). Die Gäste übernahmen damit vorerst die Tabellenführung mit nun 16 Zählern, währen die Achimer weiterhin das Tabellenende zieren.

Achim – „Fakt ist, dass meine junge Mannschaft immer noch sehr viel Lehrgeld bezahlen muss. Denn Ippensen war jetzt nicht das alles überragende Team, zeigte sich eher cleverer vor dem Tor und profitierte von den Fehlern, die wir uns leider weiterhin noch leisten. Ich denke, die Gäste waren nicht drei Treffer besser als wir. Denn auch wir hatten gerade im zweiten Abschnitt einige gute Torchancen, die wir aber allesamt nicht richtig zum Abschluss gebracht haben. In dieser Hinsicht war uns Ippensen dann doch um einiges voraus“, konstatierte da Achims Coach Sven Zavelberg.

Gute Chancen nicht genutzt

Im ersten Abschnitt verbuchten die Gäste ein leichtes Übergewicht, „weil wir einfach nicht bissig genug in den Zweikämpfen waren“, so der TSV-Trainer, der in der 29. Minute dann das 0:1 durch Steffen Klindworth notieren musste. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß waren die Achimer noch völlig unsortiert, der Ippenser überraschte Keeper Vincent Schicks mit einem Heber aus der Distanz. Kurz vor der Pause dann noch das 0:2 (45.) durch Alexander Wagner, „wo wir wieder große Mithilfe geleistet haben“, so Zavelberg.

Nach dem Wechsel machten es die Achimer besser, verbuchten Chancen durch Patrick Ehrhardt, Tim Melzer, Fabian Schmidt oder auch Florian Ehrhardt, doch allesamt wurden diese liegen gelassen. Wie es besser geht, demonstrierte dann Jari Rathjen, der einen durchgerutschten Flankenball aus der kurzen Distanz nur noch versenken brauchte (84.).  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Finn Austermann macht alles klar – 2:0

Finn Austermann macht alles klar – 2:0

Finn Austermann macht alles klar – 2:0
TSV Achim vergisst sich zu belohnen

TSV Achim vergisst sich zu belohnen

TSV Achim vergisst sich zu belohnen
Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1

Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1

Verden: Brandes setzt Chancenwucher ein Ende – 4:1
Faruk Senci drückt Derby seinen Stempel auf

Faruk Senci drückt Derby seinen Stempel auf

Faruk Senci drückt Derby seinen Stempel auf

Kommentare