Triumph für Mylene Diederichsmeier

Erfolgreich: Mylene Diederichsmeier.
+
Erfolgreich: Mylene Diederichsmeier.

Verden – Erneut überzeuten die Reiter und Reiterinnen aus dem Kreis Verden bei Turnieren im Umland. Unter anderem triumphierte Mylene Diederichsmeier in Wohlesbostel.

In Wohlesbostel sicherte sich am ersten Turniertag Julie Mynou Diederichsmeier mit Candice den sechsten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse A*, die für vier- bis sechsjährige Pferde ausgeschrieben war. In einer Youngsterprüfung auf L-Niveau wurde Mylene Diederichsmeier mit Makani zweite (8,30) und mit Caleros vierte (8,10). Mit der siebenjährigen Makani gelang der Reiterin vom RV Aller-Weser dann der große Coup. Die beiden siegten auf M-Level. Mylene Diederichsmeier kam mit der Messenger-Tochter auf eine Wertnote von 8,70.

Stephanie Böhe in Scharnebeck auf Rang zwei

In Diepholz sicherte sich Philipp Baumgart mit Casino Dream in der ersten Abteilung Platz sechs in einer Springpferdeprüfung der Klasse A**. Mit dem fünfjährigen Oldenburger erreichte er eine Wertnote von 7,80. In der zweiten Abteilung wurde Stephanie Böhe mit Dexter ebenfalls sechste. Die in Thedinghausen wohnhafte Reiterin erreichte auch eine 7,80. Philipp Baumgart erreichte in einem Nachwuchsspringen auf L-Niveau im Anschluss mit Cognac noch einmal Rang fünf. Mit dem Holsteiner Hengst erritt er sogar eine Note von 8,10. Im M*-Springen belegten Bettina Bemmann und Lux Platz fünf der ersten Abteilung und Amanada Isaksson und Chapeau wurden dritte der zweiten Abteilung. Bettina Bemmann und ihr Hannoveraner Wallach waren danach auch noch eine Klasse höher, nämlich in einer Springprüfung der Klasse M** platziert. Sie wurden vierte. Stephanie Böhe war auch bei den Scharnebeck Grand Nationals am Start. In einer Springpferdeprüfung auf L-Niveau ergatterte sie mit Cellestino den vierten Platz der zweiten Abteilung. Mit dem sechsjährigen Schimmel kam sie auf eine Wertung von 8,10. Noch etwas besser lief es für sie im abschließenden M*-Springen mit dem zweiten Platz.

Zwei zweite Plätze für Jessica Lynn Thomas

Auch in Stuhr stehen beim RV Heiligenrode an diesem Wochenende Dressurprüfungen an, die gleichzeitig auch als Qualifikation für das Bundeschampionat gewertet werden. Jessica Lynn Thomas stellte mit Erfolg die fünfjährige Hannoveraner Stute Iberia vor. Das Paar belegte mit einer 8,20 Platz zwei einer Dressurpferdeprüfung auf A-Niveau. Wenig später startete die Reiterin vom RV Aller-Weser mit dem fünfjährigen Oldenburger Baltimore auf L-Level. Sie kam auf eine Wertnote von 7,80 und sicherte sich damit abermals den Ehrenrang.

Der Reitverein Wörpedorf veranstaltete ebenfalls Spring- und Dressurwettbewerbe. Jörn Kubelke belegte dort Platz vier in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A. Mit Forsberg kam er auf eine Note von 7,6. Ulrike Hatzl wurde in diesem Wettbewerb mit Majorka siebte.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket
Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Kommentare