Trio vorm Drittliga-Spiel in Schwerin fraglich

SG Achim/Baden: Jetzt schlägt Grippewelle zu

+
Von der Grippe erwischt: Achim/Badens Jan Mühlbrandt.

Achim/Baden - Die gute Nachricht vorweg: Handball-Drittligist SG Achim/Baden steht wieder ein Auswärtsspiel bevor – am Sonntag (16 Uhr) treten die Malmon-Schützlinge beim SV Mecklenburg-Schwerin an. Die schlechte Nachricht: Beim Aufsteiger hat die Grippewelle zugeschlagen.

Gleich drei Akteure konnten in der Woche überhaupt nicht trainieren. Ob Patrick Denker, Jan Mühlbrandt und Niclas Schanthöfer die Reise an die Ostsee mit antreten können, vermochte Tomasz Malmon am Donnerstag noch nicht vorherzusehen. Der Trainer will die Hoffnung aber bis zuletzt nicht aufgeben: „Zwar müssen wir bei allen drei abwarten, aber wir brauchen ja jeden Mann.“

Nachdem der Aufsteiger immer noch keinen Heimsieg einfahren konnte, wächst der Druck natürlich. Das weiß auch Malmon: „Für uns geht es um jeden Punkt. Aber nach dieser ungenügenden Vorbereitung ohne die Grippekranken wird es eine sehr schwere Aufgabe.“

Beim Tabellenneunten erwartet die Achimer eine aggressive Abwehr und ein Team, das einen schnellen Ball nach vorne pflegt. „Die Deckung ist äußerst schwer zu knacken, die Schweriner spielen eigentlich so, wie wir es auch vor haben“, sieht der Coach sein Schlusslicht jedoch nicht chancenlos. In der Hinrunde gab es ein 21:21.

vde

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare