Bei Treubund Lüneburg für Etelser Zentrum wichtig / „Als Team funktionieren“

Kapitän Warnke an Bord?

+
Hoffen auf den Kapitän: Oliver Warnke (links) ist in Lüneburg für das Etelser Zentrum wichtig.

Etelsen - Die Aufgabe wird nicht so einfach wie in der Hinrunde: Fußball-Landesligist TSV Etelsen tritt Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) beim MTV Treubund Lüneburg an – ein Team, das die Schlossparkkicker beim 2:0 zu Saisonbeginn noch eindeutig beherrscht hatten.

Doch die Vorzeichen haben sich geändert, Coach Bernd Oberbörsch warnt: „Lüneburg musste sich neu aufstellen, nachdem auch die letzten Routiniers gegangen waren. Und es gab Experimente mit Dreierkette, da lief nicht viel rund. Jetzt aber haben sie sich auf einem beachtlichen Niveau eingependelt, läuferisch auf der Höhe, gut ausgebildet.“

Also werden die Salzstädter dem Dritten alles abverlangen. „Da müssen wir als Team funktionieren und in der Defensive stabil stehen“, fordert Etelsens Trainer. Wobei er bei nur 19 Gegentoren um eine sichere Abwehr weiß – obwohl ständig Lücken zu füllen sind, weil immer Akteure verletzt oder beruflich verhindert waren. „Zeigt auch, dass wir in der Breite ziemlich gut aufgestellt sind“, freut sich Oberbörsch.

Während Mirko Radtke Dienst schiebt, Muhamed Özer weiter verletzt fehlt und sich Sören Radeke auf Prüfungen vorbereitet, stehen hinter Nikolai Gräpler, Maximilian Jäger und Oliver Warnke Fragezeichen. Wobei Oberbörsch hofft, dass Kapitän Warnke nach seiner Schulterverletzung wieder an Bord geht: „Im Zentrum mussten wir zuletzt improvisieren, da würde uns Oli schon immens helfen.“ Busabfahrt: 11 Uhr, Schule Etelsen.

vde

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare