Brunsbrocker fehlte Unterstützung im Verein

Trainer Ralf Höppner wirft die Brocken hin

Ralf Höppner

Brunsbrock - Ralf Höppner ist ab sofort nicht mehr Trainer der Frauenmannschaft des TSV Brunsbrock in der Fußball-Bezirksliga. Der 49-Jährige warf die Brocken hin, weil ihm die Unterstützung verschiedener Stellen im Vereins fehlte. „Zudem hatte ich gedacht, dass die erste Frauenmannschaft das Aushängeschild ist. Dann muss ich aber auch die besten Spielerinnen aus der Zweiten oder aus den B-Mädchen bekommen, wenn einmal Not am Mann ist. Das war nicht immer der Fall. Mit den Spielerinnen hatte ich keine Probleme. Sie haben mich angerufen und gebeten, weiter zu machen, aber unter diesen Bedingungen geht das nicht“, sagte Höppner am Dienstag auf Nachfrage dieser Zeitung. Laut Pressemitteilung des 1. Vorsitzenden Johann Heimsoth wird das Team vorläufig von Johanna Friedrich und Ulf Vieregge trainiert. J jho

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Nelle: „Das ist meine Chance“

Nelle: „Das ist meine Chance“

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Naumann – noch zögert er

Naumann – noch zögert er

Kommentare