Ju Jutsu: Posthauser verbessert sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz / Bronze an Walther

Torben Voss erkämpft DM-Silber

+
Deutscher Vizemeister im Ju Jutsu: Torben Voss aus Posthausen überzeugte in Gelsenkirchen.

Posthausen - Silbermedaille für Torben Voss aus Posthausen und Bronze für seinen Schützling Erik Walther – mit diesen Erfolgen kehrten die beiden Kämpfer der KG Posthausen/Ahausen von der Deutschen Meisterschaft im Ju Jutsu aus Gelsenkirchen zurück.

Der dortige Verein Bushido Gelsenkirchen richtete die nationalen Titelkämpfe im Ju Jutsu Fighting und Duo aus. Erik Walther (Senioren m bis 85 kg) und Torben Voss (U21 m bis 94 kg) hatten sich zuvor bei der Norddeutschen Meisterschaft ihre Teilnahme erkämpft, Torben war dort Erster und Erik etwas unglücklich Dritter geworden. Nach intensivem und kampfsportübergreifendem Training merzten beide schrittweise ihre Schwächen aus. Deutliche Leistungssteigerungen waren so beim Saisonhöhepunkt festzustellen.

Als erster Starter für die KG trat Erik Walther in einer gut besetzten Klasse an. In der ersten Begegnung musste er gleich gegen einen Bundeskaderathleten antreten. Lange hielt Walther solide dagegen und brachte beinahe eine Würgetechnik zum erfolgreichen Abschluss, kleinere Fehler und technische Überlegenheit des Gegners führten allerdings zur Niederlage. Die nächste Begegnung entschied Erik wieder für sich und siegte nach Punkten über die Zeit. Coach und Kämpferkollege Torben Voss war sehr zufrieden mit der taktischen Umsetzung, die wenige Zeit vor dem Kampf besprochen wurde.

Der anschließende Kampf wurde gegen Julien Teuber vom OKK Neustadt a.R. ausgetragen. Dieses Derby stand eigentlich schon länger aus und nun sollte sich zeigen, welcher niedersächsische Kämpfer die Klasse bis 85 kg dominiert. Erik nutze seine physische Überlegenheit und dominierte den Kampf. Er sicherte sich Punkte im Werfen und Bodenkampf. Lediglich im Schlagen und Treten gab Erik einige Punkte an Teuber ab. Doch auch hier sicherte er sich nach unsauberem Start schließlich seinen Punkt und siegte vorzeitig mit 14:0 in der Unterbewertung durch technischen K.o. – Lohn war die Bronzemedaille und Erik konnte beweisen, dass man auch mit lediglich einem Orangegurt auf nationaler Ebene ganz oben mitkämpfen kann.

Gegen Ende des Turniers wurde dann schließlich auch Torbens Klasse ausgekämpft. Gleich als ersten Gegner hatte der Posthauser den Junioren-Weltmeister von 2011. Die lange Wartezeit und mangelnde Konzentration machten sich schnell bemerkbar, so machte Torben einen elementaren Fehler, den sein Gegner zu einem Ausheber ausnutzen konnte, was am Ende die entscheidenden Punkte ausmachte. Zum Ende des Kampfes stand es 6:3 auf der Wertungstafel. Den darauf folgenden Kampf bestritt Voss wesentlich souveräner. Der NJJV-Kaderathlet nutzte seine Erfahrung im Judo aus und dominierte im Werfen und Bodenkampf. Lediglich in Part 1, dem Schlagen und Treten, konnte sich sein Gegner aus dem Berliner Landeskader einige Punkte erarbeiten. Gegen Ende gelang Voss dann ein glanzvoller Hüftfeger mit flüssigem Übergang in einen Haltegriff.

Nun in gewohnter Form zeigte Torben in der nächsten Begegnung sein kämpferisches Geschick. Seiner sauber ausgeführten Spezialtechnik Uchi-mata (Schenkelinnenwurf) folgte ein sicherer Haltegriff und kurz darauf sammelte Voss auch in Part 1 seinen Punkt, der ihm den Sieg durch Technischen K.o. nach nur 59 Sekunden einbrachte. Mit Silber war die zweite Medaille für die KG erkämpft, Torben Voss hatte als Deutscher Vizemeister sein Vorjahresergebnis um einen Platz verbessert.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare