Toni Potters Hengst Aribeau überrascht

Toni Potters
+
Toni Potters

Achim – Beim Montagrenntag in Mülheim an der Ruhr sorgte Trainer Toni Potters (Achim-Bollen) für die Überraschung des Tages. In einem Rennen für zweijährige Pferde über 1300 Meter siegte der von ihm trainierte Hengst Aribeau mit dem Franzosen Clement Lecoeuvre im Sattel als 152:10-Außenseiter Start – Ziel vor dem Favoriten Danelo aus dem Quartier von Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh) mit Champion Bauyrzhan Murzabayev und Atyllus aus dem Gestüt Schlenderhan mit Michael Cadeddu.

Auch Vovcenko in Mülheim zufrieden

Nach zwei nichtssagenden Leistungen in seinen ersten beiden Rennen präsentierte sich Aribeau jetzt von ganz anderer Seite und überraschte angenehm. Eine sehr gute Leistung zeigte auch die von Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) trainierte vierjährige Stute Feuerblume. Mit Sibylle Vogt im Sattel mischte die Stute in einem Ausgleich IV über 1500 Meter immer vorne mit und wurde am Ende Dritte hinter dem Sieger Best of Heaven mit Eduardo Pedroza sowie Russian Ranger mit Carlos Henrique. jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“
Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt

Kommentare