1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Oytener Tobias Bremermann hat einen Lauf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Starke Ritte: Tobias Bremermann aus Oyten siegte in Diepholz doppelt. Archivfoto: Wächter
Starke Ritte: Tobias Bremermann aus Oyten siegte in Diepholz doppelt. Archivfoto: Wächter © -

Verden – Auch neben dem Jubiläumsturnier des RV Aller-Weser gab es auf den Turnierplätzen im Umkreis einige Erfolge für die Reiter und Reiterinnen aus dem Kreis Verden. Beim Turnier des Reitclub „Sport“ Harpstedt sorgte Carsten Raschen in einer Springpferdeprüfung der Klasse L auch für einen Treffer für den RV Aller-Weser.

Im Sattel des sechsjährigen Oldenburger Wallachs Apollo (Carembar de Muze x MV Argentinus) setzte sich Carsten Raschen mit einer Wertnote von 8,2 gegen starke Konkurrenz durch. Schon zuvor hatte er sich mit dem Schimmel Curt zunächst einen dritten und einen zweiten Platz in den Springpferdeprüfungen der Klasse A* und A** gesichert. Im Harpstedter Dressurviereck belegte außerdem Kristin Szalinksi mit Daily Pleasure Platz fünf in einer L*-Dressur.

In Diepholz siegte Tobias Bremermann in einem L-Springen mit Idealzeit. Im Sattel des siebenjährigen Holsteiner Hengstes Olymp (Chaman x MV Canturo) sicherte sich der Reiter aus Oyten diesen Erfolg nach einem fehlerfreien Umlauf mit wenigen Zehntelsekunden Vorsprung. Tobias Bremermann hatte einen Lauf, denn er siegte auch im M**-Springen. Diesen Erfolg holte er sich auf dem Rücken des zehnjährigen Westfalen Wallachs Luftikus (Ludwigs As x MV Carthago). In der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M* schrammte Tobias Bremermann dann mit der sechsjährigen Holsteiner Stute Quberta knapp am Sieg vorbei und wurde Zweiter. Mit Olymp sicherte er sich in der zweiten Abteilung außerdem Platz vier. Alejandro Jose de Andres Pozo vom RV Aller-Weser schnappte sich auf Kabrit dahinter Platz fünf.

Weitere Top-Plätze für Reiter aus dem Kreis

Außerdem belegten Tobias Bremermann und Alejandro Jose de Andres Pozo den dritten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse A**. Mit der sechsjährigen Hannoveraner Stute Diamonds Darkness und dem fünfjährigen Niederländischen Warmblut Montevideo erhielten beide eine Wertnote von 8,30. Alejandro Jose de Andres Pozo wurde in der zweiten Abteilung dieses Wettbewerbs mit seinem zweiten Pferd Zeitgeist zusätzlich Vierter. Amanda Isaksson (RV Aller-Weser) wurde im A**-Springen mit Odessa zudem dritte.

Beim Turnier des RFV Nordheide in Jesteburg schnappte sich Sina Wesemann vom RV Alte Aller e.V. Langwedel-Daverden im Sattel des 12-jährigen Trakehners Levano (Hirtentanz x MV Star Regent) den zweiten Platz in einem Springen mit steigenden Anforderungen in der Klasse A** sowie Platz drei im A**-Springen. Und auch im L-Springen sicherte sich das Dreamteam wenig später abermals Platz drei.  kk

Auch interessant

Kommentare