Kunze mit einem Punkt zufrieden

Tobias Albert rettet HSG Verden-Aller das 30:30

Sieben Tore: Oliver Schaffeld

Verden - Auch wenn seine Mannschaft bereits deutlich mit 24:18 (38.) geführt hatte, zeigte sich Sascha Kunze nach dem 30:30 (18:15) beim TuS Sulingen keinesfalls unzufrieden. „Letztlich bin ich nicht unzufrieden. In Sulingen ist es immer schwer zu spielen. Daher ist das für mich auch eher ein gewonnener Punkt, nachdem wir in der Schlussphase schon mit zwei Toren zurückgelegen haben“, erklärte der Trainer des Handball-Landesligisten HSG Verden-Aller.

Nachdem die Partie zunächst ausgeglichen begonnen hatte, setzten sich die Verdener zur Pause auf 18:15 ab. In der Kabine hatte Kunze dann scheinbar die richtigen Worte gefunden, denn seine Mannschaft startete furios in die zweite Hälfte. Binnen acht Minuten zog die HSG nach einem Treffer des siebenfachen Torschützen Oliver Schaffeld auf 24:18 davon. Zu diesem Zeitpunkt roch es nach der Vorentscheidung. Doch weit gefehlt. 

Sulingen glich nicht nur zum 27:27 (51.) aus, sondern legte sogar ein 29:27 (54.) vor. Sehr zum Ärger von Kunze. „In dieser Phase sind Entscheidungen gegen uns getroffen worden - das geht gar nicht“, haderte Verden-Allers Trainer. Dieser Rückstand hatte auch beim 28:30 (55.) noch Bestand. Doch das Kunze-Team hatte in Person von Jannik Rosilius und Tobias Albert noch zwei passende Antworten parat - 30:30. Sulingen war kurz vor dem Ende zwar noch mal in Ballbesitz, kam aber nicht mehr zum Abschluss.

Tore HSG Verden-Aller: Schaffeld (7), Rosilius (6/1), Wolkow (5/1), Albert (5), Koröde (3), Torge (2), Konradt (1), Rades (1).  

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Tausende Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

Tausende Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

Feuer in Dörpel: Kartoffelhalle in Flammen

Feuer in Dörpel: Kartoffelhalle in Flammen

Ein Hauch von Frühling: Raus aus der Winterjacke

Ein Hauch von Frühling: Raus aus der Winterjacke

Meistgelesene Artikel

Handball-Coach Volmert kehrt Morsum Rücken

Handball-Coach Volmert kehrt Morsum Rücken

Podien cool - Achim/Baden erkämpft sich Remis - 32:32

Podien cool - Achim/Baden erkämpft sich Remis - 32:32

Jubel, Trubel, Heiserkeit: Baden ringt Essen nieder - 3:2

Jubel, Trubel, Heiserkeit: Baden ringt Essen nieder - 3:2

Morsumer Springreiterinnen in Spaniens Sonne ganz vorne

Morsumer Springreiterinnen in Spaniens Sonne ganz vorne

Kommentare