Titelverteidiger Thedinghausen wieder im Finale

Spielt mit Etelsen in Wahnebergen um Platz drei: Mirko Haase. Archiv-Foto: Häg
+
Spielt mit Etelsen in Wahnebergen um Platz drei: Mirko Haase.

Wahnebergen – Beim traditionellen „Ford-Block-Cup“ im Rahmen der Sportwoche des SV Wahnebergen steht Titelverteidiger TSV Thedinghausen erneut im Endspiel am FReitag, 2. August. Großen Anteil daran hatte Torjäger Torben Lange, der von den sieben Treffern gleich sechs erzielte.

TSV Thedinghausen – TSV Etelsen II 2:0. Im Duell der beiden Kreisligisten feierte das Team von der Eiter einen verdienten Erfolg. Allerdings hatten die von Cord Clausen trainierten Etelser die erste Chance. Doch ein Schuss von Mirko Haase strich knapp am Tor vorbei. Dann waren es Mario Ohmes und der torgefährliche Torben Lange, die für die Entscheidung sorgten. Auf Grund der Spielanteile ging Thedinghausens Sieg auch in Ordnung.

SV Vorwärts Hülsen II – TSV Lohberg 1:1. Die Hülsener versäumten es vorzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Zumal der SVV über weite Strecken der Begegnung das Geschehen auf dem Platz bestimmte. Doch am Ende reichte es nur zu einem 1:1. Für die Tore zeichneten Maurizio Melzer (SVV) und Cederik Heemsoth für Lohberg verantwortlich.

TSV Lohberg – TSV Thedinghausen 0:5. Thedinghausens Torben Lange sorgte mit einem Doppelpack schnell für klare Verhältnisse, da zudem Jan-Dirk Oelfke auf 3:0 erhöhte. In der Folge verlor die etwas überforderte Lohberger Defensive völlig die Übersicht und Lange hatte es nicht schwer, mit seinem nächsten Doppelpack zum 5:0-Endstand zu erhöhen.

TSV Etelsen II – SVV Hülsen 3:0. In dieser Begegnung sicherte sich Etelsen die Teilnahme am Spiel um den dritten Platz. Patrick Thiel sorgte für die Führung, die Sören Bengsch auf 2:0 ausbaute. Das Spiel war dann endgültig entschieden, als Patrick Thiel mit seinem zweiten Treffer den 3:0-Endstand herstellte.

TSV Lohberg – TSV Etelsen II 0:3. Für Lohberg gab es auch in dieser Begegnung nichts zu gewinnen, Etelsen legte durch Mirko Haase und Dennis Witt eine schnelle 2:0-Führung vor. Danach hatten auch die Lohberger zwei gute Möglichkeiten, die jedoch etwas überhastet vergeben wurden. Für die Entscheidung sorgte Mirko Haase mit seinem zweiten Treffer zum 3:0-Endstand.

TSV Thedinghausen – SV Vorwärts Hülsen II 1:1. Ein Eigentor brachte den Favoriten aus Thedinghausen ins Hintertreffen. Allerdings war die Freude beim SVV nicht von langer Dauer, denn nur wenig später sorgte Torjäger Torben Lange für den Ausgleich – 1:1. Damit war dem Team von der Eiter der Finaleinzug nicht mehr zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

„Müssen gierig auf mehr sein“

„Müssen gierig auf mehr sein“

„Müssen gierig auf mehr sein“
Oytens Rückschlag: Doppelt Rot und nur 2:2

Oytens Rückschlag: Doppelt Rot und nur 2:2

Oytens Rückschlag: Doppelt Rot und nur 2:2
Felix Pinnow kehrt zurück

Felix Pinnow kehrt zurück

Felix Pinnow kehrt zurück
Max Schirmacher führt glänzend Regie

Max Schirmacher führt glänzend Regie

Max Schirmacher führt glänzend Regie

Kommentare