Aller-Weser-Reiterin wird Deutsche Meisterin / „Unsere Tage“

Titel an Julie Mynou Diederichsmeier

Das Küsschen hat sich Carlucci verdient: Mit dem Schimmelwallach wurde Julie Mynou Diederichsmeier vom RV Aller-Weser Deutsche Meisterin. Foto: imago images / Stefan lafrenz

Verden – Riesen-Erfolg für den RV Aller-Weser: Die für den größten Reitverein im Kreis Verden startende Julie Mynou Diederichsmeier errang in Balve etwas überraschend die Deutsche Meisterschaft der Springreiterinnen. 17 Jahre, nachdem ihre ältere Schwester Mylene den Titel geholt hatte, wurde jetzt Julie Mynou Diederichsmeier auf dem 13-jährigen Holsteiner Schimmelwallach Carlucci Deutsche Meisterin.

Die 37-Jährige blieb auf Carlucci als einzige Starterin in beiden Tagen in allen drei Runden ohne Strafpunkte. „Das waren unsere Tage. Es hat alles prima zusammen gepasst. Ich war vor dem Finaldurchgang überhaupt nicht nervös. Mein Vertrauen in mein Pferd Carlucci war riesig“, zeigte sich die 37-Jährige restlos begeistert.

Auf Platz zwei kam die in den Niederlanden lebende Sophie Hinners (RV Sittensen) auf dem elfjährigen Hannoveraner Hengst Vittorio vor Kathrin Müller (Voßwinkel) auf der 14-jährigen Stute Felitia, die die Finalprüfung knapp vor Julie Mynou Diederichsmeier gewonnen hatte.

Weltmeisterin und Titelverteidigerin Simone Blum (Massenhausen) hatte nach der ersten Qualifikation noch alle Chancen gehabt, doch eine schwache zweite Runde auf dem neunjährigen Wallach DSP Cool Hill sorgte dafür, dass die 30-Jährige am Ende nur Zehnte wurde.

Schon nach der ersten Wertungsprüfung hatte Julie Mynou Diederichsmeier, die in Balve ihren 37. Geburtstag feierte, geführt. Sie hatte auf Carlucci eine Drei-Sterne-Springprüfung Kl. S nach einer starken Vorstellung fehlerfrei in 76,59 Sekunden vor Simone Blum auf dem Wallach DSP Cool Hill (0/76,74) und der für den RV Zeven startenden 21-jährigen Sophie Hinners auf Vittorio (0/77,61) gewonnen. Im Finale blieb dann Julie Mynou Diederichsmeier ohne Strafpunkte und sicherte sich so verdient den Titel 2019.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Die nächste herbe Klatsche

Die nächste herbe Klatsche

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

Kommentare