1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Timo Schönings Anschlusstreffer kommt zu spät

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Sein Treffer kam zu spät: Etelsens Timo Schöning.
Sein Treffer kam zu spät: Etelsens Timo Schöning. © häg

Etelsen – Erste Niederlage für Fußball-Landesligist TSV Etelsen in der Meisterrunde: Das Team von Nils Goerdel unterlag beim TuS Harsefeld mit 1:2 (0:1).

Sonderlob für Innenverteidiger Daniel Janssen

Der Auftakt in die Partie – er hätte schlechter kaum verlaufen können. Bereits in der zweiten Minute gerieten die Etelser in Rückstand. Nach einer Ecke landete der zweite Ball bei den Gastgebern und Nico Osuch traf per Dropkick zum 1:0. „Harsefeld war extrem gallig und hat uns früh unter Druck gesetzt. Vor allen Dingen in den ersten 15 Minuten hatten wir auf dem kleinen Kunstrasen doch so unsere Probleme und mussten uns erst einmal daran gewöhnen“, konstatierte Goerdel. Doch mit zunehmender Spieldauer fand seine Mannschaft, in der Innenverteidiger Daniel Janssen eine ganz starke Leistung ablieferte, immer besser in die Partie. Den möglichen Ausgleich verpasste Pascal Döpke (25.). Kräftig durchatmen dann unmittelbar vor dem Wechsel, als die Harsefelder nur den Pfosten trafen. Goerdel: „Der Rückstand ging schon in Ordnung.“ In der zweiten Hälfte waren die Etelser dann richtig gut im Spiel. Luca Bischoff erzielte dann auch den Ausgleich, doch der Schiedsrichter hatte zuvor für Goerdel eine fragwürdige Abseitsposition gesehen. In der 60. Minute strich ein Bischoff-Schuss nur knapp am Tor vorbei. Nach Foul im Harsefelder Strafraum an Timo Schöning warteten die Etelser dann vergeblich auf den Pfiff. Den gab es dann aber auf der anderen Seite – Strafstoß. „Das kam aus dem Nichts und war für mich ebenfalls fraglich“, erklärte Goerdel nach dem 0:2 (73.) durch Sören Meyer. „Das habe ich dem Schiedsrichter im Anschluss auch gesagt, da es mich für die Jungs geärgert hat. Denn sie haben ein gutes Spiel abgeliefert, fühlten sich aber ungerecht behandelt.“ In der Nachspielzeit verkürzte Schöning auf 1:2 (90.+4), ehe der eingewechselte Niklas Knüppel danach nur knapp den möglichen Ausgleich verpasste.  kc

Auch interessant

Kommentare