Timmermann-Pferde indes noch ohne Form

Gibson in Dortmund auf Platz zwei

+
Patrick Gibson

Achim - Beim Mittwochrenntag in Dortmund stieg der Achimer Jockey Patrick Gibson einmal in den Sattel und wurde dabei in einer Prüfung über 1950 Meter auf dem vierjährigen Wallach Stealing The Show Zweiter.

Der von Regine Weißmeier in Sonsbeck trainierte Wallach Stealing The Show besaß gegen den Sieger Moscatello mit Marc Robert Lerner im Sattel keine Chance, war aber ebenso wenig für den zweiten Platz gefährdet. Trainerin Ulrike Timmermann (Emtinghausen) schickte in Dortmund die sechsjährigen Stuten Song of Gold mit Michael Cadeddu und Great Pearl mit Marc Robert Lerner an den Start, doch beide Vollblüter wiesen so früh in der Saison noch größeren Trainingsrückstand auf und blieben außerhalb der Geldränge. Der erste norddeutsche Renntag findet traditionsgemäß am Karfreitag, 25. März, in Bremen statt. Neun Flachrennen werden dort voraussichtlich zur Austragung kommen.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare