Balke und Pfeiffer zurück im SG-Kader

Thorben Schmidt mahnt im Vorfeld zur Geduld

+
Jannis Jacobsen (links) muss zwar weiterhin verletzungsbedingt passen, doch dafür steht Youngster Max Borchert parat.

Achim/Baden - Vor dem Derby (Sbd., 19.30 Uhr) bei der SG HC Bremen/Hastedt hebt Thorben Schmidt, Co-Trainer des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden warnend den Zeigefinger: „Die Mannschaft ist deutlich stärker, als es der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt. Daher müssen wir schon eine konzentrierte Leistung abrufen, wenn wir die Halle als Sieger verlassen wollen.“

Dass die Bremer bis dato lediglich drei Siege auf dem Konto haben – für Schmidt ist es eng mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Marten Franke verbunden. „Ihn können die Bremer kaum ersetzen. Dennoch hat die Mannschaft spielerisch einiges zu bieten und verfügt über ein sehr gutes Gegenstoßverhalten. Daher dürfen wir uns keine einfachen Fehler erlauben und müssen ein gutes Rückzugsverhalten an den Tag legen“, mahnt Achim/Badens Co-Trainer zur Geduld. „Wenn wir dann erst mal im Deckungsverbund stehen, ist mir nicht bange.“

Personell muss die SG weiterhin auf die verletzten Jan Wolters und Jannis Jacobsen verzichten. Nur gut, dass mit Youngster Max Borchert eine gute Alternative auf Rechtsaußen parat steht. Zudem hat sich Kreisläufer Fabian Balke aus dem Urlaub zurückgemeldet und auch Marvin Pfeiffer hat wieder trainiert. Schmidt: „Mal gucken, ob sein Fuß die Belastung weggesteckt hat.“ 

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Meistgelesene Artikel

Morsumer Springreiterinnen in Spaniens Sonne ganz vorne

Morsumer Springreiterinnen in Spaniens Sonne ganz vorne

Volleyball-Oberliga: Lob für David Weiß und Max Kernebeck

Volleyball-Oberliga: Lob für David Weiß und Max Kernebeck

Platz sieben für dezimierte Lateinformation der Ars Nova in Weinheim

Platz sieben für dezimierte Lateinformation der Ars Nova in Weinheim

Generationswechsel bei Achimer Kunstradfahrern eingeläutet

Generationswechsel bei Achimer Kunstradfahrern eingeläutet

Kommentare