Thedinghausens Korbballerinnen rücken in Bundesliga auf Platz zwei vor

Mirjana Uhde in Galaform

+
Mirjana Uhde (am Ball) spielte vor allem gegen Seckenhausen groß auf.

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und am siebten Spieltag in der Korbball-Bundesliga Nord zwei Siege eingefahren. Durch die beiden Erfolge in Moordeich ist das Team von Trainer Wolfgang Candler vom vierten auf den zweiten Platz vorgerückt und hat die Tür zur DM-Teilnahme einen kleinen Spalt breit geöffnet.

TSV Thedinghausen – TSV Heiligenrode 12:4 (7:2). Das Hinspiel hatte Thedinghausen deutlich mit 10:5 gewonnen. Dass es auch beim Wiedersehen einen klaren Sieg geben würde, war schon nach wenigen Minuten zu erkennen. Heiligenrode konnte nur bis zur fünften Minute mithalten, hatte danach aber große Mühe und musste die Dominanz des Gegners anerkennen. Vanessa Rippe, die in der dritten Minute zum 1:0 traf, brachte ihr Team mit einem schönen Heber aus der Ecke in der sechsten Minute mit 3:2 in Führung und brachte damit ihr Team auf die Siegerstraße. Nach einer klaren 7:2-Pausenführung war die Partie praktisch schon entschieden. Nach dem Wiederanpfiff konnte Thedinghausen etwas fürs Korbverhältnis tun. Neben Dietke Meyer und Kathrin Bäkefeld war auch Judith Tietgen (2) erfolgreich. Sie hatte schon am sechsten Spieltag als Ersatz überzeugt, kam erneut zum Ersatz, ist dadurch aber festgespielt und darf in der zweiten Mannschaft nicht mehr eingesetzt werden.

TSV Thedinghausen – TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 10:5 (7:3). Da die TSG das Hinspiel für sich entschieden hatte, war bei allen Spielerinnen eine große Anspannung zu erkennen. Nach einer kurzen Abtastphase lagen die TSV-Spielerinnen nach drei Minute zwar mit 0:1 hinten, danach lief das Konterspiel aber wie am Schnürchen. Besonders Mirjana Uhde drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Sie traf zunächst zum 1:1 und war danach bei ihren Tempogegenstößen nicht zu halten. Bis zur Pause traf sie insgesamt fünf Mal und war damit maßgeblich am hohen Erfolg beteiligt. Uhde war es auch, die im zweiten Durchgang auf 8:3 erhöhte und so keine Zweifel mehr aufkommen ließ. „Wir haben heute sehr gut gespielt“, lautete das Fazit von Trainer Candler nach dem Spieltag.

TSV Thedinghausen: Vanessa Rippe (2 Körbe), Agnetha Rippe, Judith Tietgen (3), Dietke Meyer (4), Mirjana Uhde (7), Kathrin Bäkefeld (4), Corinna Ehlers (2), Katharina Boldt.

ar

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare