Karate: Verdener überzeugt in Berlin

Thang Ngyuen feiert Turniersieg

Verdener Trio mit Pokalen: Während Thang Ngyuen Turniersieger wurde, kamen Stanislav Littich und Julian Rutault (von links) in Berlin auf die zweiten Ränge.
+
Verdener Trio mit Pokalen: Während Thang Ngyuen Turniersieger wurde, kamen Stanislav Littich und Julian Rutault (von links) in Berlin auf die zweiten Ränge.

Verden – Froh darüber, dass endlich wieder etwas „auf der Matte passiert“, erzählt Ulrike Maaß von den jüngsten Aktivitäten ihrer Schützlinge beim Banzai Cup in Berlin. „Hier treffen sich die besten Sportler aus dem In- und Ausland, es wird zwei Tage um den Pokal gekämpft“, berichtet die Trainerin des Karatevereins Bushido Verden weiter.

In diesem Jahr sei zwar alles etwas anderes gelaufen und man habe die Teilnehmerzahl auf 750 Personen gesenkt, doch auf ihre Sportler habe das keinerlei Auswirkungen gehabt, da Stanislav Littich (-84 kg, -21 Jahre), Julien Rutault (-61 kg, -18 Jahre) und Thang Ngyuen (-55 kg, -18 Jahre) in Begleitung von Landestrainer Mark Haubold in die Bundeshauptstadt gefahren sind.

Zweite Plätze für Julian Rutault und Stanislav Littich

Und dort lief es dann erfreulich gut: Thang Ngyuen setzte sich gegen einen Polen im Finale durch und gewann in seiner Wettkampfklasse. Auch Rutault Julien hatte zunächst auf Sieg gesetzt, konnte sich letztlich dann aber doch nicht gegen einen Kontrahenten aus dem Bundeskader durchsetzen und musste sich mit Rang zwei zufriedengeben. „Dennoch ein super Ergebnis“, wie Maaß mit Stolz unterstrich.

Stanislav Littich indes war richtig gefordert, da er für mehrere Kategorien gemeldet hatte. Bereits am ersten Wettkampftag musste er sich in der U21 -84 kg behaupten, wo er sich nach Aussage von Maaß zunächst sehr schwertat. „Er kam einfach nicht in seine ersten Kämpfe hinein und musste sich regelrecht bis ins Finale durchbeißen.“ Dort hat er gegen einen Berliner verloren, wobei auch hier der zweite Platz als Erfolg zu bewerten sei.

Bei den Senioren Ü21 -84kg musste Littich den Kampf gegen einen Polen verloren geben, konnte sich in der Trostrunde aber immerhin noch bis auf Platz drei vorkämpfen. Danach war der Verdener noch bei den Senioren Ü21 in der offenen Gewichtsklasse am Start, wo er erneut über die Trostrunde einen Bronzerang erreichte. Die Bushido-Karateka gingen noch in die jeweiligen Mannschaftsbegegnungen, in denen sowohl das Team der U18 als auch das der Ü21 gegen Berlin unterlagen. „Ich bin unterm Strich zufrieden, aber man konnte deutlich erkennen, dass dem Trio trotz des vielen Trainings seit Monaten die Wettkampfpraxis fehlt“, so Maaß.  nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Meistgelesene Artikel

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen
0:4 – das Warten geht weiter

0:4 – das Warten geht weiter

0:4 – das Warten geht weiter
Es geht nur über das Kollektiv

Es geht nur über das Kollektiv

Es geht nur über das Kollektiv
Nur Rockahr trifft beim 1:5

Nur Rockahr trifft beim 1:5

Nur Rockahr trifft beim 1:5

Kommentare