Tennis-Talent bei Kleinfeld-Titelkämpfen in Thedinghausen bester Kaderjüngster / Auch Verdens Linus Lenz top

Regionsmeister: Oytener Dominik Gang nicht zu schlagen

+
Die erfolgreichsten Mädchen der Jahrgänge 2007/08 bei der Regionsmeisterschaft auf einen Blick.

Thedinghausen - Bei der Kleinfeldmeisterschaft in Thedinghausen gab es Meldezahlen, die so in der Tennisregion Aller-Oste-Wümme und speziell im Altkreis Verden bisher unerreicht waren. 29 Talente hatten die Vereine gemeldet. Vereinzelte Jüngste kamen aus den Altkreisen Osterholz und Rotenburg, die an den dortigen Meisterschaften aus Termingründen nicht teilnehmen konnten. Organisatorisch lief alles hervorragend ab, so dass die Zeitvorgaben genau eingehalten wurden.

Alle Jüngsten mussten einen Konditionsteil, der aus Dribbel-Achterlauf, Schlusssprung, beidarmiges Medizinballstoßen und Fächerlauf bestand, absolvieren. Er ging mit 40 Prozent in die Wertung ein. Mit 60 Prozent wurden die Tennisergebnisse bewertet.

Bei den Kaderjüngsten des Jahrgangs 2006/07 war Dominik Gang vom TC Oyten nicht zu schlagen. Er gewann vor dem Jahrgangsjüngeren Niklas Maier, Ottersberger TC, sowie Tjark Schilling, SV Buschhausen und Constantin Andrä, TC Verden.

Bei den Vereinskindern des Jahrgangs 2006 war Linus Lenz vom TC Verden seinen Kontrahenten überlegen. Er siegte im Endspiel gegen Silas Nordmeyer, TG Thedinghausen, mit 10:8 und 10:3. Den dritten Platz sicherte sich Nick Johannsen, TSV Blender, vor Henning Grobler, TC Oyten. Platz fünf belegten Gerhard Paul, TG Thedinghausen, und Clemens Scheele, TC Verden.

Nur drei Jüngste waren bei den Jungen des Jahrgangs 2007 angetreten. Sieger wurde sehr überzeugend Julius Drewes, TC Verden, vor Paul Hasselberg und Lasse Sielmann von der TG Uesen, die beide punktgleich den zweiten Platz belegten.

Super war die Teilnehmerzahl bei den Mädchen der Jahrgänge 2007/08. Mia v. d. Kammer, TC Oyten, siegte im Endspiel gegen Emily Gabel, Ottersberger TC, die nach der Qualifikation noch geführt hatte, mit 10:3, 10:5. Fiene Vogelsang, Ottersberger TC, wurde Dritte, da sie Kim Roseland, TSV Etelsen, mit 10:5, 10:6 schlug. Lenya Gambalat und Melina Kohlhaase, beide vom SV Buschhausen, wurden Fünfte in einem insgesamt tollen Wettkampf mit herausragenden Leistungen.

Regionstrainer und Regionsjüngstenwart waren voll des Lobes und würden sich freuen, wenn auch die Vereine, die diesmal keine Jüngsten zu den Meisterschaften geschickt haben, sich in Zukunft auch beteiligen. Auch wenn die Teilnehmerzahl herausragend war, so hatten doch nur sieben der 17 Vereine ihre Jüngsten gemeldet.

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare