Tennis-Oberliga: Ottersberger Herren 40 starten mit 6:3-Triumph über Lüneburg

Weiß & Co. auf bestem Weg

+
Musste hart und lange kämpfen, legte aber mit einem Drei-Satz-Sieg den Grundstein: Ottersbergs Nummer Eins Michael Weiß gewann mit seinem Team 6:3 gegen Lüneburg.

Ottersberg - Der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt ist getan. Zum Auftakt in der Tennis-Oberliga der Herren 40 setzte sich der Ottersberger TC auf eigener Anlage 6:3 gegen den THC Lüneburg durch. „Unser Ziel kann nur der Verbleib sein“, sagt OTC-Mannschaftssprecher Andreas Busch. Und merkte weiter an: „Wir müssen noch ein Spiel noch gewinnen, um den Klassenerhalt sicher zu haben. Denn in unserer Fünferstaffel steigen zwei ab.“

Den Wangerooger TSC sieht Busch als Favoriten an. „In dieser Mannschaft spielen Hannoveraner mit Bundesligaerfahrung. Die reisen für die Spiele stets auf die Insel“, schildert er. Im ersten Spiel traf die OTC-Eins Michael Weiß auf Carsten Schuh, der mit 6:2, 5:7, 8:10 das Nachsehen hatte. „Michael spielte ein langes, kraftraubendes Match gegen einen sicheren Gegner“, so Busch.

Christoph Engelke mit seinem druckvollem Spiel setzte sich gegen Matthias Koch mit 6:3, 7:6 durch. Andreas Busch kam gegen Andreas Pospiech immer besser ins Spiel und behauptete sich mit 5:7, 6:3, 10:1. Sebastian Weil war bei seiner 2:6, 3:6-Niederlage chancenlos gegen Heiko Höhl. Marco Wingerning zeigte eine starke Vorstellung gegen Christoph Böhm, der als Neueinsteiger von der Spielstärke an Eins oder Zwei gehört. Wingerning siegte mit 6:3, 6:4.

Torsten Hartjen dominierte anfangs Stefan Mattheus, ließ dann aber nach, um im Tiebreak nach 6:1, 5:7 mit 10:6 zu siegen. Dann gewannen Christoph Engelke und Andreas Busch gegen Carsten Schuh und Matthias Koch mit 6:0, 5:7, 10:2 und Sebastian Weil mit Marco Wingerning gegen Christoph Böhm und Stefan Mattheus mit 7:6, 6:7, 11:9. Michael Weiß und Torsten Hartjen gaben ihr Spiel mit 1:6, 3:6 an Andreas Pospiech und Heiko Höhl ab. „Dieser Sieg ist unheimlich wichtig“, stellte Busch abschließend fest.

woe

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TB Uphusen holt sich vier Neue

TB Uphusen holt sich vier Neue

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

Kommentare