In Meckelfeld nach 0:1 völlig konfus agiert

Temp verschießt sogar Strafstoß – Verden 1:3

Mirco Temp

Verden - In der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen vergeben, nach dem 0:1 den Kopf verloren und am Ende wieder mit leeren Händen: Fußball-Landesligist FC Verden 04 kassierte am Sonntag mit dem 1:3 (0:0) beim TV Meckelfeld die dritte Pleite im dritten Saisonspiel. „Wir haben uns erneut durch eine Aktion völlig aus dem Konzept bringen lassen und konfus agiert. Da fehlen einfach die Führungskräfte auf dem Platz, die das gesamte Team wieder wachrütteln“, erkannte Coach Sascha Lindhorst die schmerzliche Krux.

Verden dominierte den ersten Abschnitt, Maximilian Schulwitz, zweimal Tyark-Hendryk Füst sowie Finn Austermann waren aber nicht konsequent genug vorm Tor. Zu allem Überfluss scheiterte Mirco Temp mit einem Foulstrafstoß an Keeper Felix Kirchhoff (26.). „Wenn wir uns da belohnen, sieht es anders aus. So schenken wir das Spiel in der zweiten Hälfte einfach her“, schimpfte Lindhorst.

Zwei Minuten nach dem Wechsel der Knackpunkt: Ballverlust im Aufbau, Meckelfeld schaltete schneller als die Gäste – den ersten Versuch von Sahin wehrte Torben Figna, für den an der Schulter verletzten Stefan Wöhlke zwischen den Pfosten – noch ab, im Nachschuss traf der Meckelfelder zum 1:0. Pech hatte Verden, als Steen Burfords Kopfball nach Standard auf der Linie abgewehrt wurde (58.). Das nutzte der Aufsteiger direkt zum Konter, David Wilms erhöhte auf 2:0. Verdens Kopflosigkeit nutzte der Gastgeber clever und entschied das Match mit dem 3:0 durch Marius Wilms nur 60 Sekunden später. Immerhin gelang dem FC noch der Ehrentreffer durch Maximilian Schulwitz (83.). J vde

Das könnte Sie auch interessieren

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Meistgelesene Artikel

Schüler- und Jugendturnfest ein voller Erfolg

Schüler- und Jugendturnfest ein voller Erfolg

Vampires kassieren 28:35-Pleite zum Auftakt

Vampires kassieren 28:35-Pleite zum Auftakt

Erdogan – Uphusens neuer Torjäger

Erdogan – Uphusens neuer Torjäger

Oytens A-Jugend lässt zu viele Chancen liegen

Oytens A-Jugend lässt zu viele Chancen liegen

Kommentare