350 Teilnehmer aus 15 Nationen in der Niedersachsenhalle am Start / Fritz Prommersberger: „Vorbereitungen sind abgeschlossen“

Voltigierer der Extraklasse kämpfen in Verden um die EM-Nominierung

+
Der Garbser Viktor Brüsewitz kämpft um die EM-Nominierung.

Verden - Nicht einmal mehr eine Woche dauert es, bis die besten Voltigierer der Welt in Verden beim CVIO4* an den Start gehen. Vom Donnerstag, 25. Juni, bis Sonntag 28. Juni, findet auf dem Gelände des Hannoveraner Verbandes in der Niedersachsenhalle der offizielle Nationenpreis statt. Rund 350 Voltigierer aus rund 15 Ländern werden erwartet.

Teams aus Australien, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz, Tschechien, USA und Deutschland haben ihr Kommen angekündigt. Vor allem für die deutschen Voltigierer ist das CVIO4* von großer Bedeutung, denn im Anschluss daran werden die Sportler für die Europameisterschaften in Aachen nominiert. Die so genannte „Longlist“ wurde jetzt vom Ausschuss Voltigieren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) bekannt gegeben. Im Einzelvoltigieren sind folgende sechs Damen dabei, die um die drei EM-Plätze kämpfen werden: Kristina Boe (Hamburg), Theresa-Sophie Bresch (Rottenburg), Regina Burgmayr (Kirchseeon), Sarah Kay (Warendorf), Corinna Knauf (Köln) und Christine Kuhirt (Haan). Im Einzelvoltigieren bei den Herren bewerben sich sieben deutsche Voltigierer um die drei EM-Plätze. Es handelt sich dabei um die Brüder Thomas und Viktor Brüsewitz (beide Garbsen), Jannis Drewell (Steinhagen), Daniel Kaiser (Delitzsch), Erik Oese (Radebeul), Miro Rengel (Köln) und Julian Wilfing (Untermeitingen). Bei den Mannschaften wurden W Ingelsberg und RSV Neuss-Grimlinghausen nominiert. Beim „Pas de Deux“ werden für Deutschland Pia Engelbracht (Köln) und Torben Jacobs (Düsseldorf), Timo Gerdes (Altena) und Jolina Ossenberg-Engels (Altena) sowie Gera-Marie Grün (Kürten) und Justin van Gerven (Bergisch-Gladbach) starten.

Für die Norka-Trophy, die im Rahmen des Voltigierturniers stattfindet und ebenfalls deutschen Voltigier-Spitzensport bietet, wurden folgende Teilnehmer nominiert: Gianna Meier (Herne), Anja Traub (Krumbach), Lisa-Christine Freund (Schöppingen), Sara Sirch (Amberg), Lisa Blankenhorn (Brackenheim), Eileen Siekmeier (Wehdem-Oppendorf), Hannah Steverding (Herxheim) und Jannik Heiland (Seevetal). Eine „Wild-Card“ haben außerdem Chiara Congia (Mainz), Sophie Hofmann (Bad Ems), Caroline Reckordt (Oelde) und Tim Andrich (Schäferhof-Brandenburg) bekommen. Die Nationenpreis-Wettkämpfe beginnen am Donnerstag um 14 Uhr mit dem Einzel der Damen und Herren und mit der Gruppenpflicht. Am Freitag treten die Turner zu Pferd in der Kür sowie die qualifizierten Teilnehmer der Norka-Trophy an. Am Sonnabend, 27. Juni, zeigen die Sportlerinnen und Sportler in der Technik ihr Können, die „Pas de Deuxs“ werden zu sehen sein und die Gruppen, die nicht am Nationenpreis teilnehmen, präsentieren ihre Küren. Der Sonntag, 28. Juni, ist der Finaltag. „Die Vorbereitungen sind praktisch abgeschlossen. Wir freuen uns auf die Voltigierer aus der ganzen Welt und werden für alle Teilnehmer und Besucher ein guter Gastgeber sein“, versichert Turnierleiter Fritz Prommersberger.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare