Team um Susanne Tauke gewinnt eigenes Turnier / Dobberstein: „Nichts zu meckern“

TV Oyten II wird seiner Favoritenrolle gerecht

+
Kirchlintelns Trainer Heiko Dobberstein mit seinem Neuzugang Daria Schmidt beim Turnier in Oyten.

Oyten - Die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich durch einen 16:7-Finalerfolg über den SV Werder Bremen II den Sieg beim eigenen Vorbereitungsturnier.

„Obwohl uns noch das Turnier in Heidmark am Vortag kräftig in den Knochen steckte, haben wir es klasse gemacht“, war Oytens Susanne Tauke mit dem Auftritt ihrer Mannschaft sehr zufrieden. Im Finale setzten sich die Gastgeberinnen nach dem 2:2 schnell auf 6:2 (10.) ab und ließen sich diese Führung in der Folge vom Oberliga-Absteiger aus Bremen in der Folge nicht mehr nehmen. Das lag in erster Linie an der sattelfesten Defensive sowie der gut aufgelegten Torhüterin Maike Hemmerich. Auch die zweite Oytener Vertretung, der von Nadja Dreyer trainierte Landesligist, wusste zu überzeugen und belegte den dritten Platz. Dabei zollte Dreyer den trainingsfleißigen Resa Martens und Svenja Kristen ein Sonderlob: „Wir haben eine gute Deckung gestellt und kämpferisch war es auch ganz stark. Wir können die Halle hoch erhobenen Hauptes verlassen.“ Das kleine Finale gegen Landesliga-Zwangsabsteiger TuS Komet Arsten II war nichts für schwache Nerven. Nachdem Martens für den TVO das 5:4 zur Pause markiert hatte, hieß es nach einem Treffer der Ex-Oytenerin Vivien Brandt 6:7. Erneut Martens glich zum 7:7 aus, ehe Andrea Kruse der 8:7-Siegtreffer gelang.

Für Landesliga-Aufsteiger TSV Kirchlinteln reichte es in Oyten nur zum sechsten und damit letzten Platz. Dennoch wusste Kirchlinteln durchaus zu überzeugen beim 20:24 in der Vorrunde gegen den späteren Sieger Oyten II. Einen guten Eindruck hinterließ in allen Partien Torhüterin Isabell Bonheur, die unter anderem acht Siebenmeter entschärfte. „Auch wenn es sicher noch einige Baustellen gibt, an denen ich arbeiten muss, habe ich nichts zu meckern. Das war schon ganz anständig“, resümierte Kirchlintelns neuer Trainer Heiko Dobberstein.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare