TBU: Kreie soll Nachschlag gefordert haben

„Ramschen“ um Dikollari und Duhn

+
M. Duhn

Uphusen - In Brinkum setzt man große Hoffnungen auf die beiden Neuzugänge vom Oberligisten TB Uphusen. Saimir Dikollari soll möglichst viele Tore schießen – Mirko Duhn im Mittelfeld abdichten. Doch diese Transfers liefen nicht gerade wie „geschnitten Brot“.

Brinkums Manager Frank Kunzendorf verhandelte mehrmals mit TBU-Trainer Andre Schmitz, um die Modalitäten festzuzurren. „Nach mehreren Gesprächsrunden hatten wir uns auch geeinigt“, berichtet Kunzendorf. Doch dann soll Uphusens allgewaltiger Rainer Kreie dazwischengegrätscht sein, wollte die Ablösesumme nicht akzeptieren, forderte einen Zuschlag. Den jedoch ist nun Kunzendorf nicht bereit zu zahlen. „Ich werde noch bis Montag abwarten, wie sich die Dinge entwickeln und ob wir uns nicht doch noch einigen können. Wenn das nicht der Fall ist, dann werde ich beide Spieler zu Brinkumer Vertragsamateuren machen. Das ist zwar mehr Verwaltungsaufwand, ist aber für uns gegenüber der letzten Uphuser Forderung sogar noch günstiger“, stellte Kunzendorf gestern fest.

Sollten Dikollari und Duhn zu Vertragsamateuren werden, hätte das für Uphusen die Konseqenz, dass sie gar keine finanzielle Entschädigung bekommen würden.

töb

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare