Uphuser Fußballer verlieren zwei Stammkräfte / Nach Bornreihe und Ottersberg

TBU: Huhn und Seeger gehen

Auch Leon Seeger wird den TB Uphusen wieder verlassen und zurück zum TSV Ottersberg kehren.

Uphusen - Von Frank von Staden. Eigentlich waren sich der TB Uphusen und Alexander Huhn über einen Verbleib des 27-Jährigen beim vermeintlichen Oberliga-Absteiger bereits einig. Nun aber bestätigte der Innenverteidiger, dass er sich in der kommenden Saison dem Meister der Fußball-Landesliga Lüneburg, SV BW Bornreihe, anschließen wird. Und auch Keeper Leon Seeger wird die Blau-Weißen nach nur einem Jahr wieder Richtung TSV Ottersberg verlassen.

Warum der gebürtige Osterholzer, der erst zur Halbserie vom Liga-Rivalen Heeslinger SC an den Arenkamp gewechselt war, einen Rückzieher machte, wollte er nicht konkretisieren, erklärte nur vielsagend: „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Es hat auch nichts mit dem plötzlichen Trainerwechsel zutun. Ich hätte im Grunde gerne mit Nito und Oki (Anm.d.Red.: Coach Benedetto Muzzicato und Co-Trainer Oktay Yildirim) zusammengearbeitet. Doch es passte im Verein zuletzt einiges nicht mehr. Die, die es betrifft und auch meine einstigen Mitspieler werden schon wissen, was ich meine!“ Mehr wollte der in Bremen lebende Huhn nicht preisgeben. „Denn ich habe mich ja in dem halben Jahr nie unwohl in Uphusen gefühlt.“

Zum Oberliga-Aufsteiger Bornreihe hatte Huhn schon seit drei Jahren engeren Kontakt. Huhn: „Bereits damals, vor dem Wechsel von Ottersberg nach Heeslingen, waren wir schon sehr weit in den Verhandlungen. Auch dieses Mal kam wieder eine Anfrage – und nun hat es eben gepasst. Außerdem kenne ich ja die meisten Spieler, mit einigen habe ich schon in der Vergangenheit zusammengespielt.“ Unter anderem mit dem Ex-Ottersberger Kevin Sammann, der bekanntlich vom Bezirksligisten TSV Bassen zum Team des zukünftigen Trainers Bernd Böschen wechselt. „Ich hoffe, dass ich das Seuchenjahr, das ich in der abgelaufenen Saison erleben musste, nun abgeschlossen habe und einen Neuanfang in Bornreihe machen kann“, so Huhn, der es in der Oberliga-Saison 2015/16 aufgrund von eingen Verletzungen nur auf zwölf Einsätze (430 Minuten) brachte.

Auch Keeper Leon Seeger wird die Blau-Weißen wieder verlassen. Er kam Ende Juni 2015 vom damaligen Oberliga-Absteiger TSV Ottersberg, konnte zeitweise Stammtorwart Lucas Feldmann verdrängen und durfte jetzt bei 22 Spielen und 1883 Einsatzminuten eigentlich eine recht positive Bilanz als 20-Jähriger ziehen. Einzig 41 gefangene Gegentore und nur vier Partien zu Null dürften den Youngster weniger geschmeckt haben. Zudem schwankte seine Leistungskurve noch zu oft, folgten bärenstarken Vorstellungen in den Spielen darauf doch so einige gebrauchte 90 Minuten, in denen er von seinen Vorderleuten allerdings auch oft im Stich gelassen wurde.

Um wieder Konstanz im Tor zu bekommen, verpflichtete der TBU Routinier Christian Meyer (29), der zuletzt beim Regionalliga-Absteiger BV Cloppenburg aktiv war und auch schon bei Traditionsvereinen wie VfB Oldenburg oder SV Wilhelmshaven höherklassige Erfahrung sammeln konnte. Viele Einsatzzeiten hätte Seeger, der zurück nach Ottersberg kehrt, da sicher nicht bekommen.

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Meistgelesene Artikel

Stefan Denker verlängert beim TB Uphusen

Stefan Denker verlängert beim TB Uphusen

Verden erhält die WM zurück

Verden erhält die WM zurück

„No Limit“: Der Traum vom Verbandsliga-Aufstieg lebt

„No Limit“: Der Traum vom Verbandsliga-Aufstieg lebt

Litke „Man of the Match“

Litke „Man of the Match“

Kommentare