1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

TB Uphusen kassiert den nächsten Nackenschlag – 1:3 in Göttingen

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Erzielte den Ehrentreffer bei der 1:3-Niederlage in Göttingen: Uphusens Pedro Güthermann.
Erzielte den Ehrentreffer bei der 1:3-Niederlage in Göttingen: Uphusens Pedro Güthermann. © Hägermann

Uphusen – Der nächste herbe Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt für Fußball-Oberligist TB Uphusen. Am Freitagabend kassierte das Team von Christian Ahlers-Ceglarek eine 1:3 (0:2)-Niederlage bei der SVG Göttingen.

Team von Christian Ahlers-Ceglarek verschläft die erste Halbzeit

„Wir haben in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gefunden. Da fehlte es einfach auch an der nötigen Galligkeit“, monierte Ahlers-Ceglarek. Auch im Spiel nach vorne lief nicht viel zusammen. In der 19. Minute geriet der TBU nach einem eigenen Einwurf in Rückstand. Göttingens Luis Riedel wackelte zunächst seinen Gegenspieler aus, ehe er das Leder aus gut 30 Metern unhaltbar für Benjamin Schimmel in den Winkel schweißte – 1:0. Aber damit nicht genug. Auch der zweite Treffer der Gastgeber wäre zu vermeiden gewesen. Nach einer eigenen Ecke landete der Ball bei den Göttingern und die erhöhten nach einem Konter durch Florian Evers auf 2:0 (28.). „In dieser Szene hatten wir ein paar Fehler zu viel“, ärgerte sich der TBU-Coach.

Nur Pedro Güthermann trifft

In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Gäste wesentlich bissiger. Bereits in der 48. Minute hatte Pedro Güthermann den Anschluss auf dem Fuß. „Macht er den, drehen wir das Ding noch“, trauerte Ahlers-Ceglarek der vergebenen Chance hinterher. In der 79. Minute aber doch der Anschluss. Nach Foul an Jonathan Bondombe-Simba verwandelte Güthermann den fälligen Strafstoß sicher zum 1:2. Im Anschluss warfen die Uphuser alles nach vorne, doch richtig gefährlich wurde es vor dem Göttinger Tor nicht mehr. In der Nachspielzeit (90.+3) traf Nicolas Krenzek zum 3:1-Endstand für die Gastgeber.  kc

Auch interessant

Kommentare