2:2 – Etelsen im Abschluss nicht konsequent genug / Petzolds Führung reicht nicht aus

Tavan und Gloger verpassen Vorentscheidung

+
Torschütze beim 2:2 in Elbmarsch: Etelsens Mario Gloger.

Etelsen - Nach dem 2:2 (1:1) bei Eintracht Elbmarsch wusste Bernd Oberbörsch nicht, ob er sich über den Punkt freuen oder ärgern sollte. „Wir hätten vorzeitig alles klar machen können. Zumal wir gleich dreimal alleine auf das Eintracht-Tor zugelaufen sind. In der hektischen Schlussphase hatten wir dann aber auch das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite“, bilanzierte der Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Etelsen.

Noch zu Beginn der Partie hatten die Schlosspark-Kicker einige Mühe ins Spiel zu finden. Elbmarsch kam mit viel Tempo aus der Kabine und ging dann folgerichtig durch Christian Spill auch mit 1:0 (13.) in Führung. „Danach wurde der Druck dann etwas weniger, haben wir langsam aber sicher zu unserem Spiel gefunden. Daher kam der Ausgleich für mich auch keinesfalls überraschend“, so Oberbörsch nach dem 1:1 (35.) durch einen Distanzschuss von Mario Gloger. In der Kabine hatte Etelsens Coach dann scheinbar die richtigen Worte gefunden, denn fortan war sein Team das deutlich präsenter auf dem Platz. In der 62. Minute der verdiente Lohn, als Christopher Petzold am langen Pfosten einen Freistoß von Davut Kilinc per Kopf ins Tor drückte – 2:1. Oberbörsch: „Danach müssen wir alles klar machen, doch wir haben die dicksten Dinger nicht gemacht.“ Gleich zweimal war Kato Tavan frei durch, doch ebenso wie Mario Gloger verpasste er die Vorentscheidung. Das sollte sich rächen. Denn in der 75. Minute traf Thomas Schuldeis bei einem Rettungsversuch ganz unglücklich ins eigene Tor – 2:2. In den verbleibenden 15 Minuten spielten dann beide Mannschaften voll auf Sieg und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, der jedoch ohne weiteren Treffer blieb. · kc

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Kommentare