FSV Langwedel-Völkersen nicht zu beneiden

Sztorc nimmt es gelassen

Dariusz Sztorc.

Langwedel - Die Fußballer des FSV Langwedel-Völkersen sind derzeit nicht zu beneiden. Der abstiegsbedrohte Bezirksligist konnte zwar mit vier Punkten aus den Spielen gegen Riede und Lilienthal viel Euphorie ziehen, doch aufgrund der letzten Spielabsagen diese nicht auf den Platz bringen.

„Und ich befürchte, dass auch die anstehende Heimpartie am Sonntag gegen Hesedorf ausfallen wird“, orakelt da schon einmal ein wenig FSV-Coach Darius Sztorc. Momentan trainiert er mit seinem Team auf einem kleinen bespielbaren Stück des Nebenplatzes, ab und an geht es in die Halle. „Nur wenn wir freie Zeiten bekommen“, schränkt Sztorc ein, der gegen den FSV Hesedorf/Nartum aber eigentlich unbedingt spielen möchte. Auch wenn er gar nicht weiß, wo sein Team leistungsmäßig steht. „Momentan sind alle Plätze bei uns gesperrt. Und es wird sich wohl auch nicht groß daran etwas ändern. Ich lasse mich also überraschen und nehme es dann, wie es kommt!“ 

vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Revanche verpasst

Revanche verpasst

Revanche verpasst
„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt
2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Kommentare