Auch Gattin Dagmar DM-Vize im Werferfünfkampf

Sven Suhling – mit dem Hammer noch zu Silber

Sven Suhling

Baden - Doppeltes Silber für das Ehepaar Suhling: Bei der Deutschen Senioren-Meisterschaft in Zella-Mehlis holten die Badener Dagmar und Sven Suhling im Trikot des TuS Huchting jeweils den Vizetitel im Werferfünfkampf. In der Nacht bis in den frühen Morgen hatte noch eine Unwetterzelle mit Sturm und Regen über dem Ort in Thüringen gewütet. Kurzfristig stand die DM aufgrund des unter Wasser stehenden Stadions vor der Absage, aber der Veranstalter mobilisierte alle Kräfte, um die Wettkampfstätten in Ordnung zu bringen. Die DM startete mit einer Stunde Verspätung.

In der W45 konnte Dagmar Suhling an ihre gute Form von der Europameisterschaft vor drei Wochen anknüpfen und belegte mit persönlicher Bestleistung und neuem Bremer Landesrekord (3 606 Punkte) den zweiten Platz hinter Bettina Schardt (3 871 Punkte) von MTG Mannheim und vor Carmen Krug (3 483 Punkte) von der SCC Velmar. Im Hammerwurf erzielte sie sehr gute 35,77 m, mit der Kugel 10,55 m, dem Diskus 29,55 m, dem Speer 35,23 und dem Gewicht 11,09 m.

In der Klasse M 50, in der sich insgesamt 16 Teilnehmer qualifiziert hatten, sicherte sich Sven Suhling leicht angeschlagen mit 3 530 Punkten hinter dem Weltrekordler Norbert Demmel vom TSV Unterhaching (4 322 Punkte) und vor Wolfgang Baum von der LG Bernkastel/Wittlich (3 470 Punkte) den hervorragenden Silberrang. Mit guten 12,12 m im Kugelstoßen und akzeptablen 37,18 m im Diskuswurf sowie der Jahresbestweite von 36,16 m im Speerwurf startete der Badener gut in den Wettkampf, lag zu diesem Zeitpunkt jedoch nur auf dem achten Platz.

Obwohl er im Gewichtwurf verletzungsbedingt nur einen Versuch absolvierte (16,46 m), schob er sich dadurch schon auf den fünften Rang vor, stellte im abschließenden Hammerwurf seine Klasse unter Beweis und siegte dort mit der Tagesbestweite von 48,10 m. Damit durfte sich Sven Suhling über die Deutsche Vizemeisterschaft im Werferfünfkampf freuen.

Für die LG Kreis Verden war zudem Silke Meier (W50) am Start. Mit dem Ziel nicht den letzten Platz zu belegen und darüber hinaus eine neue Bestleistung zu erreichen, war sie angereist. Und das gelang Meier mit dem elften Platz unter den 15 Teilnehmerinnen und 2301 Punkten. 20,65 m mit dem Speer und 9,46 m mit dem Wurfgewicht waren persönliche Bestleistungen für die Verdenerin, mit 7,25 m beim Kugelstoß, 26,64 m beim Hammerwurf und 14,33 m beim Diskuswurf blieb Meier nicht weit hinter ihren Saisonbestweiten zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Meistgelesene Artikel

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Kommentare