Dragons A feiern mit

Sven Meyer hält seine Weste weiß

+
Sven Meyer.

Dauelsen - Jetzt hat es endlich geklappt: Die Dart Dragons A des TSV Dauelsen feierten am fünften Spieltag der Bezirksoberliga mit dem 9:3 (29:17) bei den Pielensmiesters A in Häuslingen den ersten Saisonsieg. Damit glichen die Drachen ihr Punktekonto auf 4:4 aus, während der Kontrahent bei 2:8 Zählern in die Niederungen der Tabelle stürzte.

Schon in der ersten Einzelrunde legten die Gäste den Grundstein. Michael Bolland, Stephan Marwedel und Sven Meyer holten bei einer Niederlage von Florian Schwarze die 3:1-Führung heraus. In den Doppeln erhöhten Bolland/Meyer und Marwedel/Schwarze auf 5:1. Mit ihren Erfolgen in der zweiten Einzelrunde sorgten Meyer und Schwarze schon für den doppelten Punktgewinn. Zwar unterlagen Bolland und Marwedel, aber die Dauelser lagen uneinholbar 7:3 in Front. Zum Schluss stand ein 9:3, weil Bolland/Meyer sowie Marwedel/Schwarze ihre Doppelweste weiß hielten. Am Sonnabend, 28. Oktober (19 Uhr), gastieren die Dragons beim ESV Munster B.

Seine Spitzenposition musste hingegen das B-Team abgeben. Gegen die Dartschnecken B gab es mit 4:8 (20:28) die erste Saisonniederlage. Die Werfer aus Ebstorf überholten mit nun 7:1 Punkten die Dauelser (7:3). Nach einem 2:2 in der ersten Einzelrunde – Til Bolland und Fynn Kaldekewitz siegten bei Pleiten von Ralf Skibba sowie Stephan Cobau – gerieten die Hausherren 2:4 ins Hintertreffen. Bolland/Kaldekewitz und Skibba/Cobau verloren ihre Doppel denkbar knapp 2:3. Da in der zweiten Einzelrunde nur Cobau erfolgreich blieb, stand die Niederlage beim 3:7 bereits fest. Bolland/Kaldekewitz betrieben noch einmal Ergebniskosmetik, aber Skibba/Cobau verloren zum 4:8-Endstand. Ihre nächste Partie bestreiten die Dauelser am Sonnabend, 28. Oktober (19 Uhr), beim DC Blind Eagles A in Unterlüß.

Am dritten Spieltag der Bezirksliga kassierten die Dragons C eine 4:8-Heimniederlage gegen Ally Pally Kalbe und haben nun 2:4 Zähler auf dem Konto. Die Gäste bleiben mit 4:0 ohne Minuspunkt. Ausgeglichen verlief die komplette erste Hälfte. Helmut Schrader und Tobias Schill gewannen, Björn Verschuur sowie Brigitte Kaldekewitz verloren. Verschuur/Schrader siegten im Doppel, während Kaldekewitz/Schill ihren Kontrahenten den Vortritt lassen mussten – 3:3. Dann gab es nicht mehr viel zu holen für die Drachen. Nur noch Schrader landete einen Sieg im Einzel, sodass es am Schluss 4:8 hieß. Am Sonnabend, 28. Oktober (19 Uhr), tritt das Team aus dem Kreis Verden bei den Heidedartern A in Krelingen an. 

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

Handball-Landesliga: A-Jugend der JH Moln feiert Pflichtsieg

Handball-Landesliga: A-Jugend der JH Moln feiert Pflichtsieg

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Kommentare