Kunstrad: Achimerin glänzt in Hattorf

Svea Ahrens Landesmeisterin

Erfolgreich: Svea Ahrens (oben) und Annika Wild.

Achim – Mit einer großen Überraschung endeten aus Sicht des RV „Fahr-Wohl“ Achim die Landesmeisterschaften im Kunst- und Einradsport der Schüler und Schülerinnen in Hattorf. Denn Svea Ahrens legte eine beeindruckende Kür hin und sicherte sich am Ende den Titel.

Nach eingereichten 37,10 Schwierigkeitspunkten stand die Achimerin Svea Ahrens auf dem dritten Platz und ging somit als drittletzte auf die Fahrfläche. Die ersten Übungen ihrer Kür ging sie sehr langsam an und fuhr dabei ihre Runden deutlich länger als gefordert. Wäre sie so weitergefahren, hätte das zur Folge gehabt, dass sie am Ende nicht alle Übungen innerhalb ihrer Fahrzeit (5 Minuten) hätte zeigen können. Aber nach einem kurzen Zuruf ihres Trainers, spulte sie ihr Programm wie gewohnt ab. 

Als sie die Fahrfläche verließ, hatte sie noch fünf Sekunden Restfahrzeit. Mit ausgefahrenen 34,56 Punkten (neue persönliche Bestleistung) war ihr die Bronzemedaille damit schon nicht mehr zu nehmen. Die beiden nach ihr gestarteten Antonia Wagner (Heere) und Mia Joline Michel (Rhüden) konnten die in sie gesetzten Erwartungen indes nicht erfüllen. Am Schluss hatte Ahrens 1,73 Punkte erreicht, als Mia Joline Michel. Antonia Wagner fiel sogar bis auf den siebten Platz zurück.

Annika Wild hatte in der Schülerinnenklasse U13 einen Wertungsbogen mit 37,70 Punkten eingereicht. Damit rangierte sie in dem großen Teilnehmerfeld lediglich auf dem 21. Platz und musste entsprechend früh auf die Fahrfläche. Frei von Nervosität fuhr die Achimerin eine nahezu fehlerlose Kür. Am Ende hatte sie noch über 30 Sekunden Restfahrzeit auf der Uhr. Mit einem Abzug von nur 1,06 Punkten hatte sie 36,64 Punkten ausgefahren und damit ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt. Das zeigte sich dann auch im Endergebnis, denn sie kletterte noch auf Platz sechs.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Meistgelesene Artikel

Schymiczek macht den Deckel drauf

Schymiczek macht den Deckel drauf

Vampires: Kapitel Leyens beendet

Vampires: Kapitel Leyens beendet

Clausen-Team extrem effizient im Abschluss – 3:1

Clausen-Team extrem effizient im Abschluss – 3:1

Vogelwild am Segelhorst – 3:3

Vogelwild am Segelhorst – 3:3

Kommentare